Journalismus aus der Luft – lohnen Drohnen?

Veranstaltung: Lohnen Drohnen?

Mit einem Piepsen startet der Motor, rote und blaue Lichter leuchten an den Rotoren auf. Mit einem lauten Brummen hebt die Maschine von  Fabian Werba ab: Sein Oktokopter – acht Rotoren, kreisförmig angeordnet, 20.000 Euro wert – steht in der Luft. Was die Kamera der Drohne 80 Meter über dem Boden einfängt, flimmert über den Bildschirm von Elke Thimm, Werbas Geschäftspartnerin. Sanft bewegt sich die Drohne über das NDR-Gelände. Von unten faszinierte Blicke: Schon viel haben Zuschauer von den unbemannten Flugobjekten gehört und auch darüber…… Mehr…

Der Daten-Überflieger (Lorenz Matzat)

Veranstaltung: Lohnen Drohnen? - Journalismus von oben

Drohnen haben keinen guten Ruf und können bekanntlich viel Unheil anrichten. Doch für Journalisten könnten sie auch eine nützliche Option sein – um besondere Perspektiven von gefährlichen Situationen in Bewegtbildern festzuhalten. Für Lorenz Matzat sind die unbemannten Flugobjekte sogar mehr: In Drohnen, ausgestattet mit sensiblen Sensoren, sieht der Datenjournalist die Chance, neue Datensätze von unzugänglichen Orten zu sammeln. Aus solchen Daten versucht er, Geschichten zu extrahieren und diese verständlich zu visualisieren. Vor wenigen Jahren hätte Matzat mit solchen Ideen in…… Mehr…