„I want to show it“

Veranstaltung: Echter als echt - Comics als Medium für harte Geschichten

Echter als echt: Comics als Medium für harte Geschichten. „Comics Journalism“ – der Name ist Programm. In Deutschland sind in einem Comic verpackte journalistische Recherchen bisher allerdings kaum zu finden. Anders in Amerika: dort taugt das Format sogar zum Bestseller. Ende August 2005 richtete der Hurrikan Katrina in den USA erhebliche Schäden an. Die Auswirkungen auf fünf Bürger New Orleans hat Josh Neufeld in einem ungewöhnlichen Format erzählt: in einem journalistischen Comic. Für „A.D.: New Orleans After the Deluge“ sammelte…… Mehr…

Wem gehören die Medien? …und wer kontrolliert sie?

Veranstaltung: Wem gehören die Medien? ...und wer kontrolliert sie?

Macht und Einfluss in den öffentlich-rechtlichen Sendern: Die Diskussion ist noch lange nicht vorbei. Einer der Anlässe der viel diskutierten Frage bot sich im im November 2009. Der Vertrag des damaligen ZDF-Chefredakteurs Nikolaus Brender wurde nicht verlängert, da sich der Verwaltungsrat quer stellte. Die Mitglieder des Gremiums gehören mehrheitlich der CDU an. Im März dieses Jahres forderte das Bundesverfassungsgericht in einem Urteil eine „inhaltliche Vielfaltssicherung“ und mehr „Staatsferne“ seitens der Aufsichtsorgane. Dem stimmt Nikolaus Brender zu. Die Frage,welche gesellschaftlichen Gruppen…… Mehr…

„Diese Tonart der maßlosen Selbstüberschätzung“

Veranstaltung: Verleihung der Verschlossenen Auster

Laudatio zur Verleihung der verschlossenen Auster 2014 Liebe Kolleginnen und Kollegen, es hat ja an sich schon etwas Widersprüchliches an sich, eine Laudatio auf eine geschlossene Auster zu halten. Genau in diesem Widerspruch liegt aber auch der Reiz, und in diesem Fall ganz besonders. Ich werde es also versuchen und danke für die Einladung, diese Negatio halten zu dürfen. Als ich am 14. Januar dieses Jahres die Süddeutsche aus dem Briefkasten holte, sprangen mir als Aufmacher auf der Titelseite die…… Mehr…

You’ll never walk alone – Recherchekooperationen

Veranstaltung: Mafia-in-Deutschland.de – Eine Recherchekooperation von Spiegel, WDR, WAZ & IRPI

Altes Prinzip im neuen Gewand: Das „Experiment“ Recherchekooperation – Redaktionsübergreifende Recherche ist derzeit en vogue. Aber ist sie wirklich journalistisches Neuland? Bericht aus zwei Veranstaltungen Podium: “Mafia-in-Deutschland.de -eine Recherchekooperation von Spiegel, WAZ, WDR und IRPI” Stellen zwei Journalisten unterschiedlicher Medien bei ihrer Recherche fest, dass sie am selben Thema dran sind, haben sie zwei Möglichkeiten: gegeneinander arbeiten, oder miteinander. Jörg Diehl und David Schraven haben sich entschlossen, die Geschichte „Mafia in Deutschland“ miteinander zu machen – „weil wir uns so…… Mehr…

Die Quotenfrau

Veranstaltung: Jung, weiblich, digital - Bestimmen Frauen die Online-Zukunft?

Ginge es nach Frauke Böger von taz.de, hieße das Arbeitsmotto der deutschen Redaktionen: „Qualität statt Quote“. Fragt man dagegen Annette Bruhns von „ProQuote“, gäbe es schon lange eine verbindliche Frauenquote in deutschen Redaktionen. Die beiden Frauen, jung, weiblich und digital unterwegs, bilden Gegenpositionen in einer Debatte, die seit über zwei Jahren Deutschland polarisiert: die Frage nach der Quotenfrau. Die auch vor dem Journalismus nicht Halt macht. Nicht vor Print-Redaktionen. Nicht vor Online-Redaktionen. „Die Debatte um die Frauenquote an sich ist…… Mehr…

Laudatio zur Verleihung des Leuchtturms

Veranstaltung: Leuchtturm für besondere publizistische Leistungengen 2014

Liebe Kolleginnen und Kollegen, lieber Bastian Obermayer, lieber Uwe Ritzer, Fangen wir ganz bescheiden an: Was haben der ADAC und der Journalismus gemeinsam? Die Antwort: Beiden fehlt es hier und da an Glaubwürdigkeit. Dass es dem ADAC einmal, wenn es ums Vertrauen geht, nicht besser gehen würde als zuweilen dem Journalismus und dass dafür Journalisten verantwortlich sein würden, daran war mehr als hundert Jahre lang kaum zu denken. So lange gibt es den ADAC schon – und bis auf einige…… Mehr…

Verschlossene Auster

Veranstaltung: Verleihung der Verschlossenen Auster

Die „Verschlossene Auster“, der traditionellen Preis für den Informations­blockierer des Jahres, geht 2014 an den ADAC. Die Journalistenorganisation Netzwerk Recherche würdigt damit das Verhalten des Automobilclubs nach den Enthüllungen über Manipulationen beim „Gelben Engel“, dem vom ADAC ausgelobten Autopreis. „Selten hat ein Preisträger so ‚überzeugend‘ auf kritische Berichterstattung reagiert wie der ADAC nach den ersten Berichten über Missstände beim ‚Gelben Engel‘“, so Netzwerk Recherche in der Begründung. Anstatt aufzuklären, habe der ADAC nach den ersten Enthüllungen in der „Süddeutschen Zeitung“…… Mehr…

Was machen wir hier eigentlich?

Veranstaltung: Journalist/innen 2014: Wer sind wir? – (Neutrale) Beobachter oder (engagierte) Aktivisten?

Aktivismus ist unter Journalisten offenbar nicht gerne gesehen. Trotzdem ist er für deren Arbeit vielleicht unerlässlich. Fünf Aktivisten diskutieren über Journalismus – oder umgekehrt. Wer auf dem netzwerk recherche-Podium in der Mitte sitzt, ist der Journalist unter Journalisten. Derjenige, der moderiert und also moderat bleibt. Neutral. Für eine Moderatorin war Anja Reschke sehr engagiert. Fiel aus ihrer Rolle und hatte ja doch – übrigens! – auch noch etwas zu sagen, was eigentlich eher auf die andere Seite gepasst hätte, auf…… Mehr…

„Wir dürfen nicht aus Faulheit autorisieren lassen“

Veranstaltung: Autorisierung von Interviews – Der Streit um Zitate

In der Diskussion um die Autorisierung von Interviews kamen vier Referenten mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen zusammen. Ihre gemeinsame Aussage: Es gibt kein eindeutiges Ja oder Nein zum Thema Autorisieren, sondern man muss je nach Situation differenzieren. Der stellvertretende Spiegel-Chefredakteur Martin Doerry berichtete, dass sein Magazin bei Interviews mit Politikern immer eine Alternativ-Geschichte auf Vorrat habe. Man müsse Gespräche auch wegwerfen können, wenn sie durch die Autorisierung zu sehr verwässert würden. Zuweilen informiere der Spiegel auch seine Leser, wenn jemand nachträglich…… Mehr…