„Lasst euch von den alten Säcken nicht kaputt machen“

Hans Leyendecker hat in den 1980er-Jahren die Flick-Affäre aufgedeckt und zu den Panama Papers recherchiert. Er weiß, wie es ohne, aber auch mit Twitter und Facebook geht. Im Interview hat er in seine Vergangenheit und in die Zukunft der Recherchearbeit geblickt. Lena Binz und Antonia Schlosser (ifp) stellten 3 Fragen an Hans Leyendecker.
Weiterlesen

Wie Sie Datenbanken austricksen können

Datenbanken bieten einen Informationsschatz, verlangen dafür aber häufig Geld. Manchmal lassen sich die Bezahlschranken aber mit wenigen Klicks umgehen. Und zwar so – Tipps gesammelt von Eike Hagen Hoppmann, JONA/KAS
Weiterlesen

Nicht sexy, aber hilfreich: Datenbanken

Es gibt für fast alles eine Datenbank, aber nicht jeder kennt sie. Welche Datenbank für welchen Zweck taugt und was man dabei beachten sollte, haben Nicola Naber (Der Spiegel) und Andreas Maisch (Freier Journalist) verraten. Von Eike Hagen Hoppmann, JONA/KAS

Weiterlesen

Die Recherchezigarette gehört dazu

Foto: Rohwedder

Foto: Rohwedder

Investigative Recherche funktioniert nicht ohne Informanten. Anette Dowideit, Investigativ-Journalistin bei der Welt, erklärt, wie Du Informanten finden, überprüfen und schützen kannst. Die Zigarette nicht vergessen! Von Eike Hagen Hoppmann, JONA/KAS

Weiterlesen

„Da muss man sehr aufpassen, dass man Neutralität und Unabhängigkeit nicht mit komplettem Relativismus verwechselt“

Caroline Emcke auf der #nr17-Jahreskonferenz

Foto: Andreas Domma

In ihrem Buch „Gegen den Hass“ beschäftigt sich Carolin Emcke mit Ausgrenzung, Rassismus und Demokratiefeindlichkeit. Als Journalistin und Autorin sieht sie sich selbst Anfeindungen und Hasskommentaren ausgesetzt. Welche Rolle Journalisten spielen sollten, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, erzählt sie uns im Gespräch. Von Minh Thu Tran, DJS
Weiterlesen

Was tun gegen Fake News aus der Wissenschaft?

Vielen Redaktionen fehlt es an Ressourcen und Expertise, um Nachrichten aus der Wissenschaft zu überprüfen. Das Science Media Center Germany bereitet Informationen aus der Forschung und Expertenmeinungen auf und stellt sie unter anderem Journalisten zur Verfügung. Redaktionsleiter und Geschäftsführer Volker Stollorz erklärt, wie das vor Fake News schützt. Von Sina Böger und Johanna Mack, TU Dortmund

Weiterlesen

Wohin mit dem ganzen Hass?

Täglich müssen sich Social-Media-Redakteure mit einer Flut von Hasskommentaren auseinandersetzen. Wie die Spiegel-Online-Redaktion damit umgeht und wie Journalisten das verkraften, hat uns Carline Mohr, CvD Audience Development bei Spiegel Online, im Interview erzählt. Von Patricia Averesch und Lena Meerkötter, TU Dortmund

Weiterlesen

Schluss mit Hetze im Netz?

Gerd Billen (2. von rechts) in der Diskussionsrunde bei #nr17 zum "Facebook-Gesetz"Ein neues Gesetz soll Hasskommentare und Beleidigungen in sozialen Netzwerken eindämmen. Was hat es damit auf sich? Und was sagen Facebook und die Bundesregierung dazu? Von Patricia Averesch und Lena Meerkötter, TU Dortmund  Weiterlesen

„Die meisten Leute googeln wie Schulkinder“

Online-Recherchen beginnen meist bei Google. Doch viele Journalisten googeln wie Schulkinder, kritisiert Marcus Lindemann von autorenwerk.de. Es gibt ein paar Werkzeuge, die das Googeln schneller und einfacher machen: die Operatoren. Von Antonia Schlosser und Lena Binz, ifp

Weiterlesen

Haben wir ein Problem mit Fake News, Herr Gauland?

Als Parteivize der AfD muss Alexander Gauland immer auf dem aktuellen Nachrichtenstand sein. Dafür liest er jeden Morgen drei Zeitungen, verrät er im Interview. Aber vertraut er ihnen auch?
Von Cedrik Pelka und Dominik Rosing, TU Dortmund

Weiterlesen

ZurückWeiter