nr-Jahreskonferenz 2013

Daten erzählen Geschichten

140613-191_blogIn Köln gibt es – wie inzwischen in vielen Städten, Kreisen und Gemeinden Deutschlands – ein Ratsinformationssystem (RIS). Dieses soll den Bürgern die Möglichkeit bieten, die Kommunalpolitik zu verfolgen. In dem Portal Tagesordnungen Ausschuss- und Plenarsitzungen sowie Protokolle und andere Dokumente aus dem Kommunalparlament Kölns. Marian Steinbach, freiberuflich tätig als “data visualisation enthusiast”, fand es schwierig in diesem Portal der Stadt zu recherchieren. Er stellte sich die Frage, “wie kann ich mich als Bürger auf dem laufenden halten?” Wie könne man diese Daten für möglichst viele Interessierte zugänglich machen. Viele der von ihm im Hauptberuf realisierten Projekte fallen in den Bereich Open Data – deshalb entschied sich Steinbach dafür, die Online Plattform “Offenes Köln” zu entwickeln.

Mittels “Scraping” werden regelmäßig Inhalte vom Ratsinformationssystem eingesammelt und dann von Steinbach aufbereitet und unter offeneskoeln.de veröffentlicht. Es werden öffentlich zugängliche Daten aufbereitet und können von den Nutzern leichter zur Recherche genutzt werden als die ursprünglichen Dokumente. Da Marian Steinbach das Projekt in seiner Freizeit entwickelt, gibt es noch viele Erweiterungsmöglichkeiten. Monatlich machen rund 1500 Menschen von dem Portal Gebrauch – darunter derzeit noch keine Journalisten. Mit dem Portal war er auch beim Kongress re:publica in Berlin vertreten und mit einem Blog weist er Interessierten einen Weg hinter die Kulissen seines Projekts.

Hinter Daten stecken Schicksale – die Unfallstatistiken Kölns bereitete Steinbach als Karte auf, mit der man herausfinden kann, wo “kracht es am meisten” in der Domstadt. Die Unfallschwerpunkte könnten Informationen liefern, ob eine veränderte Verkehrsführung den zu beobachtenden Anstieg der Unfälle an einem Standort erklären könne. Die Karte bot er verschiedenen Kölner Medien an, doch anders als etwa bei der taz, die sich eine Karte zum Fluglärm des neuen Flughafens BER entwickeln ließ, fand er keine Abnehmer.  Journalisten können mit Daten-Journalismus andere Zusammenhänge – auch auf lokaler Ebene – sichtbar machen und somit neue Geschichten für ihre Leser entdecken. Dies geschieht allerdings noch in geringem Ausmaß, da die Informationen auf “Offenes Köln” nur als Grundlage für eine Berichterstattung dienen können. “Da muss man noch viel zu Fuß recherchieren”, eine Fleißarbeit, die sich lohne, denn im “Datenjournalismus schlummern tausende Geschichten.”

Die Software sowie Schnittstellen der Online-Plattform stehen als allen Interessierten offen. So entstehen derzeit in mehreren Städten in Nordrhein-Westfalen ähnliche Projekte. Bald soll es auch in Moers, Wuppertal und Bochum möglich sein, nachzusehen, “was die Politik in Deiner Umgebung macht.” Mit dem Oparl-Projekt startete Marian Steinbach eine Initiative zur Standardisierung des offenen Zugriffs auf parlamentarische Informationssysteme in Deutschland. So können die lokal aufbereiteten Daten in einer Meta-Datenbank gesammelt Rückschlüsse auf Entwicklungen in einer Region oder einem Budnesland geben. Digitale Schritte zum gläsernen Rathaus, denn “informiertere Bürger sind zufriedenere Bürger.”

Kommentare sind zur Zeit deaktiviert.


Über die Dokumentation

Die Dokumentation der Jahreskonferenz 2013 von netzwerk recherche erscheint auch in diesem Jahr in Form eines Blogs. Berichte, Fotos, Videos und Podcasts werden während der Konferenz zusammengetragen und eingestellt.

Erstellt wird die Dokumentation von Studentinnen und Studenten der Deutschen Journalistenschule in München, Stipendiatinnen der JONA (Journalistische Nachwuchsförderung) der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Studienstipendienprogramm "Medienvielfalt, anders" der Heinrich Böll-Stiftung, Journalistik-Student/innen der Katholischen Universität Eichstätt, Journalismus-Studenten aus Bremen, Leipzig und Dortmund, Studenten des Studiengangs Journalistik und Kommunikationswissenschaft an der Uni Hamburg sowie Volontären/innen der dpa, der Axel-Springer-Akademie und der Evangelischen Journalistenschule Berlin.

Unterstützt wurde die Konferenzorganisation auch von Volontärinnen und Volontären des NDR und aus den WAZ-Redaktionen.

Referenten

Adam Thomas | Ada von der Decken | Amrai Coen | Andrea Röpke | Andreas Lange | Anita Zielina | Annette Bruhns | Annette Leiterer | Antje Mosebach | Armin Wolf | Arne Schulz | Arno Dirlam | Axel Vornbäumen | Bastian Obermeyer | Berndt Röttger | Bernhard Bartsch | Bill Adair | Boris Kartheuser | Carin Pawlak | Caterina Lobenstein | Cathrin Gilbert | Cecilia Anesi | Christian Bommarius | Christian Sauer | Christina Berndt | Claudia Spiewak | Cordt Schnibben | Diana Löbel | Dietmar Lucas | Dror Moreh | Emin Milli | Eric Beres | Felix Lee | Florian Flade | Franziska Augstein | Franz Knieps | Fukami | Georg Mascolo | Gerard Ryle | Gerd Antes | Gerd Glaeske | Gerhard Kromschröder | Gregor Aisch | Gudrun Fertig | Guilio Rubino | Gökalp Babayigit | Günter Ederer | Hans-Martin Tillack | Hans Leyendecker | Harald Schumann | Harry Lehmann | Hauke Gierow | Hauke Janssen | Heike Dierbach | Heike Haarhoff | Holger Stark | Holger Wormer | Ines Pohl | Jakob Augstein | Jan-Eric Peters | Jan Eggers | Jan Feddersen | Jan Schulte-Kellinghaus | Judith Scholter | Juliane Wiedemeier | Julia Stein | Jupp Legrand | Jörg Armbruster | Jörg Eigendorf | Jörg Jung | Jürgen Grässlin | Katharina Borchert | Kathy Meßmer | Klaus Koch | Klaus Kranewitter | Klaus Liedtke | Lars-Marten Nagel | Lars Abromeit | Lutz Marmor | Lutz Tillmanns | Marc Engelhardt | Marc Jan Eumann | Marco Maas | Marcus Anhäuser | Marcus Lindemann | Marian Steinbach | Mark Schieritz | Markus Anhäuser | Martina Keller | Martin Durm | Max Müller | Melanie Mühl | Michael Hauri | Michael Lüders | Michael Prellberg | Michael Schomers | Monika Anthes | Nicola Kuhrt | Norbert Grundei | Oliver Alegiani | Oliver Schröm | Panajotis Gavrilis | Patricia Schlesinger | Paul-Josef Raue | Pauline Tillmann | Paul Radu | Peter Onneken | Philipp Köster | Philipp Ostrop | Philipp Walulis | Rahmi Turan | Rainer Erices | Raul Krauthausen | Rebecca Maskos | Reinhard Schädler | René Pfister | René Wappler | Sabine Rückert | Sascha Venohr | Sebastian Esser | Sebastian Heiser | Sebastian Mondial | Silke Burmester | Stefan Candea | Stefan Laurin | Stefan Niggemeier | Stefan Plöchinger | Susan E. Knoll | Susanne Gaschke | Susanne Koelbl | Tasos Teloglou | Thomas Krüger | Tom Schimmeck | Torsten Müller | Uli Rauss | Ulli Jentsch | Urs Spindler | Ursula Kosser | Uwe Krüger | Uwe Ritzer | Uwe Tonscheidt | Veronika Hackenbroch | Volker Stollorz | Volker Zastrow | Wilhelm Klümper | Wolfgang Kaes | Wolfgang Swoboda | Wolfgang Uchatius | Yu Chen | Yvonne Olberding | Zhan Jiang