nr-Jahreskonferenz 2013

Scharlatane auf dem Psychomarkt

550_WR_637_blog

Das Geschäft der Seelenheiler in Deutschland floriert. Etwa 20 Milliarden Euro verdienen so genannte Lebenshelfer und selbsternannte Psychotherapeuten jährlich an Menschen in Not. Heike Dierbach, Autorin und Diplompsychologin, und Dietmar Lucas vom Berufsverband Deutscher Psychologen berichteten auf der Veranstaltung „Scharlatane auf dem Psychomarkt“ von der Undurchsichtigkeit dieser Branche. Moderatorin war die Journalistin Anja Achenbach.

„Selbsternannte Seelendoktoren pfuschen für teures Geld in der Psyche der Patienten herum, machen sie seelisch von sich abhängig und richten oft mehr Schaden als Nutzen an“, sagte Dierbach. Die Psychologin schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung und den Stern.

Mitte der 1990er Jahre begann sie in der Heiler-Szene zu recherchieren. Mit Beginn der 1990er Jahre schwappte die Welle der New Age Bewegung nach Deutschland. Jenseits der Schulmedizin praktizieren heute über 30.000 Heiler, die von simpler Lebenshilfe in Krisensituationen bis hin zu alternativen Krebsbehandlungen zum Teil fragwürdige Therapien anbieten. Das Spektrum der über 1000 verschiedenen Heilmethoden reicht von sogenannten Engelsdialogen über Urschreitherapien bis hin zu Hypnosereisen ins Jenseits. „Die Menschen streben nach Glück, Sinn und Sicherheit“, sagte Lucas, „und genau das wird schamlos ausgenutzt.“

Wenn ein Patient eine teure Engeldolmetscherin beauftragt, könne das Journalisten noch amüsieren. Doch spätestens wenn die Engel aus Verzweiflung angerufen werden um den Krebs zu heilen, müsse der Medizinjournalismus Aufklärung leisten. Auch für psychisch labile oder traumatisierte Menschen könne eine dilettantische oder zu fantasievolle Therapie lebensgefährlich  werden., hieß es.

Es gibt Gesetze und Quellen, die Medizinjournalisten bei der Recherche helfen. Das Heilmittelwerbegesetz etwa verbietet es, mit Fallgeschichten, Dankschreiben, Heilsversprechen und Garantien zu werben. Doch genau dies tut die Szene, so dass sich hier bereits tausende dubiose Angebote herausfiltern lassen. Auch die Psychotherapeutenkammer kann Journalisten Auskunft geben, sowie die Webseiten www.medien-doktor.de, ein Projekt der TU Dortmund, oder www.medizin-transparent.at, die sämtliche medizinische Studien filtern und erklären.

 

2 Kommentare

  1. Hallo, der letzte Link müsste http://www.medizin-transparent.at heißen; ein Projekt der österr. Cochrane Zweigstelle.
    lg


Über die Dokumentation

Die Dokumentation der Jahreskonferenz 2013 von netzwerk recherche erscheint auch in diesem Jahr in Form eines Blogs. Berichte, Fotos, Videos und Podcasts werden während der Konferenz zusammengetragen und eingestellt.

Erstellt wird die Dokumentation von Studentinnen und Studenten der Deutschen Journalistenschule in München, Stipendiatinnen der JONA (Journalistische Nachwuchsförderung) der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Studienstipendienprogramm "Medienvielfalt, anders" der Heinrich Böll-Stiftung, Journalistik-Student/innen der Katholischen Universität Eichstätt, Journalismus-Studenten aus Bremen, Leipzig und Dortmund, Studenten des Studiengangs Journalistik und Kommunikationswissenschaft an der Uni Hamburg sowie Volontären/innen der dpa, der Axel-Springer-Akademie und der Evangelischen Journalistenschule Berlin.

Unterstützt wurde die Konferenzorganisation auch von Volontärinnen und Volontären des NDR und aus den WAZ-Redaktionen.

Referenten

Adam Thomas | Ada von der Decken | Amrai Coen | Andrea Röpke | Andreas Lange | Anita Zielina | Annette Bruhns | Annette Leiterer | Antje Mosebach | Armin Wolf | Arne Schulz | Arno Dirlam | Axel Vornbäumen | Bastian Obermeyer | Berndt Röttger | Bernhard Bartsch | Bill Adair | Boris Kartheuser | Carin Pawlak | Caterina Lobenstein | Cathrin Gilbert | Cecilia Anesi | Christian Bommarius | Christian Sauer | Christina Berndt | Claudia Spiewak | Cordt Schnibben | Diana Löbel | Dietmar Lucas | Dror Moreh | Emin Milli | Eric Beres | Felix Lee | Florian Flade | Franziska Augstein | Franz Knieps | Fukami | Georg Mascolo | Gerard Ryle | Gerd Antes | Gerd Glaeske | Gerhard Kromschröder | Gregor Aisch | Gudrun Fertig | Guilio Rubino | Gökalp Babayigit | Günter Ederer | Hans-Martin Tillack | Hans Leyendecker | Harald Schumann | Harry Lehmann | Hauke Gierow | Hauke Janssen | Heike Dierbach | Heike Haarhoff | Holger Stark | Holger Wormer | Ines Pohl | Jakob Augstein | Jan-Eric Peters | Jan Eggers | Jan Feddersen | Jan Schulte-Kellinghaus | Judith Scholter | Juliane Wiedemeier | Julia Stein | Jupp Legrand | Jörg Armbruster | Jörg Eigendorf | Jörg Jung | Jürgen Grässlin | Katharina Borchert | Kathy Meßmer | Klaus Koch | Klaus Kranewitter | Klaus Liedtke | Lars-Marten Nagel | Lars Abromeit | Lutz Marmor | Lutz Tillmanns | Marc Engelhardt | Marc Jan Eumann | Marco Maas | Marcus Anhäuser | Marcus Lindemann | Marian Steinbach | Mark Schieritz | Markus Anhäuser | Martina Keller | Martin Durm | Max Müller | Melanie Mühl | Michael Hauri | Michael Lüders | Michael Prellberg | Michael Schomers | Monika Anthes | Nicola Kuhrt | Norbert Grundei | Oliver Alegiani | Oliver Schröm | Panajotis Gavrilis | Patricia Schlesinger | Paul-Josef Raue | Pauline Tillmann | Paul Radu | Peter Onneken | Philipp Köster | Philipp Ostrop | Philipp Walulis | Rahmi Turan | Rainer Erices | Raul Krauthausen | Rebecca Maskos | Reinhard Schädler | René Pfister | René Wappler | Sabine Rückert | Sascha Venohr | Sebastian Esser | Sebastian Heiser | Sebastian Mondial | Silke Burmester | Stefan Candea | Stefan Laurin | Stefan Niggemeier | Stefan Plöchinger | Susan E. Knoll | Susanne Gaschke | Susanne Koelbl | Tasos Teloglou | Thomas Krüger | Tom Schimmeck | Torsten Müller | Uli Rauss | Ulli Jentsch | Urs Spindler | Ursula Kosser | Uwe Krüger | Uwe Ritzer | Uwe Tonscheidt | Veronika Hackenbroch | Volker Stollorz | Volker Zastrow | Wilhelm Klümper | Wolfgang Kaes | Wolfgang Swoboda | Wolfgang Uchatius | Yu Chen | Yvonne Olberding | Zhan Jiang