Grow-Stipendien 2023/2024: Drei Medienprojekte ausgezeichnet

Die Jury hat entschieden: Drei Projekte aus dem gemeinnützigen Journalismus erhalten das Grow-Stipendium von Netzwerk Recherche (NR) und Schöpflin Stiftung.

Ausgezeichnet wurden die Journalistin Nalan Sipar, die deutsch-türkische Klima-Nachrichten für Social-Media-Kanäle produzieren möchte, die Podcasterin Nine-Christine Müller, die ihren Podcast „Ostwärts: Gespräche über ostdeutsche Identitäten“ weiterentwickeln möchte, und die beiden Gründer Tobias Hübers und Daniel Moßbrucker, die ein gemeinnütziges Unternehmen starten, das Redaktionen in Recherchen mit technischem Know-how unterstützt, Mitarbeitende in IT-Sicherheit schult und Medienhäuser strategisch in IT-Fragen berät.

Weiterlesen

Grow-Stipendien: Unsere Shortlist 2023/2024

Sechs Medienprojekte haben es in den Pitch um die Grow-Stipendien für gemeinnützigen Journalismus geschafft. Die Vorhaben zeigen die ganze Vielfalt des Sektors: Die Vorschläge reichen von gemeinnütziger IT-Unterstützung für investigative Recherchen über ein lokales Online-Magazin bis hin zu deutsch-türkischer Klimaberichterstattung. Die Kandidat:innen werden am 06.11.2023 ihre Ideen der Jury persönlich vorstellen. Anschließend werden bis zu drei Projekte mit dem Grow-Stipendium von Netzwerk Recherche und Schöpflin Stiftung ausgezeichnet. Das ist unsere Shortlist 2023: Weiterlesen

Das Investigativ-Fellowship 2023 beginnt!

Viele Recherche-Redaktionen in Deutschland sind homogen, mehrheitlich weiß und männlich besetzt. Dadurch rücken bestimmte Themen und Probleme oft nicht in den medialen Fokus. Seit 2021 helfen Netzwerk Recherche und Neue deutsche Medienmacher*innen mit dem Fellowship „Vielfalt im Investigativjournalismus stärken” Nachwuchsjournalist:innen mit Einwanderungsgeschichte, Rassismus- oder Armutserfahrungen, beruflich im Investigativjournalismus Fuß zu fassen.

Das Fellowship-Programm hat zum Ziel, die Diversität im Investigativjournalismus zu fördern – als Voraussetzung für eine ausgewogene und für die gesamte Gesellschaft relevante Berichterstattung. Das sind die fünf Fellows 2023:

(Foto: Hamdi Ciğerim)

Mayya Chernobylskaya (BR)

Mayya hat Geschichte studiert und ist über einen Schlenker in die Welt der Bücher im Journalismus gelandet. Das Volontariat bei einer Fach- und Wirtschaftszeitung hat ihr bestätigt, dass sie dort richtig ist. Ihren Faible für investigativen Journalismus will Mayya nun mit dem Fellowship ausbauen – und im Anschluss am liebsten direkt weiter recherchieren!

(Foto: Lisbeth Schwaighofer)

Jaya Mirani (Paper Trail Media)

Während des Politikwissenschaftsstudiums hat Jaya Mirani beim Aus- und Fortbildungsradio M94.5 erste journalistische Schritte gemacht. Dann ging’s nach Berlin: Dort beschäftigte sie sich als freie Redakteurin und Autorin beim Deutschlandfunk Kultur mit Themen von Politik bis Popkultur. Nach dem Fellowship will sie weiter die Werkzeuge investigativer Recherche lernen, um mitzuhelfen, Machtstrukturen zu hinterfragen und Missstände aufzudecken.

(Foto: privat)

Lisa Pham (Der Spiegel)

Lisa hat dieses Jahr ihren Bachelor in Journalismus und PR an der HdM in Stuttgart sowie ein Auslandssemester an der UAL in London gemacht, Praktika bei Zeit und Cosmopolitan absolviert und als Werkstudentin beim SWR gearbeitet. Sie schreibt frei für SZ Jetzt. Als POC und Feministin will sie vor allem auf gesellschaftliche Miss-stände in puncto Gleichberechtigung und Sexismus aufmerksam machen und Frauen und marginalisierten Gruppen eine Stimme geben.

(Foto: Viktorya Muradyan)

Irina Chevtaeva (NDR)

Irina berichtet als Journalistin zu sozialen Themen, Menschenrechtsverletzungen und Gender. Ihr langfristiges Ziel ist professionell und emphatisch an Recherchen für russische und deutsche Leser:innen zu arbeiten.

(Foto: Olha Lykhnenko)

Iryna Riabenka (SWR)

Iryna ist 2016 nach Deutschland gezogen, um sich in verschiedenen Bereichen des Fernsehjournalismus weiterzubilden. Am liebsten moderiert sie Sendungen und produziert Dokumentarfilme. Derzeit schreibt sie ihre Masterarbeit über Bürgermedien in Deutschland. Während und nach dem Fellowship möchte Iryna investigative Dokumentarfilme machen, vor allem über hybride Konflikte.

 

Wir gratulieren den Stipendantinnen herzlichst und wünschen einen großartigen Praktikumsstart in den Recherche-Redaktionen sowie viel Freude bei der Global Investigativ Journalism Conference 2023 in Schweden und den Workshops zum Investigativjournalismus mit Isabell Beer, Daniel Drepper, Stefanie Dodt und Margherita Bettoni!

Dieses Jahr unterstützen uns dabei die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, die Rudolf Augstein Stiftung, die Freudenberg Stiftung und die Otto Brenner Stiftung. Wir bedanken uns bei allen Förderern und Unterstützer:innen!

Inspiration Day: Neue Ideen für den Journalismus

Innovation trifft auf Redaktion: Beim Inspiration Day lernen Journalist:innen kreative Lösungsansätze für die Herausforderungen der Branche kennen – mal technisch, mal inhaltlich, aber immer inspirierend!

Im Redaktionsalltag ist es oft schwierig, an neuen Ideen zu arbeiten. Deshalb nehmen wir uns beim Inspiration Day einen ganzen Tag Zeit und bringen Innovation und Journalist:innen zusammen. Teilnehmende lernen neue Tools und Ansätze kennen oder entwickeln unter Anleitung von Expert:innen Lösungsansätze für das eigene Medienhaus. Wie erreicht man das Publikum noch besser? Wie lässt sich Inklusion in Redaktionen stärken? Antworten auf Fragen wie diese liefert der Inspiration Day am 5. Oktober im MIZ Babelsberg.

Der Inspiration Day ist ein kostenloser Praxistag für lokale, regionale und überregionale Medien und bietet bis zu sechs Workshops mit Teams aus Journalist:innen und Medienmacher:innen. Die Teams werden aktuell von Netzwerk Recherche (NR) bzw. vom Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) gefördert, um neuartige Ansätze, Methoden und technische Ideen im Medienbereich zu entwickeln. Am Inspiration Day präsentieren sie dann den teilnehmenden Redaktionen und Medienhäusern ihre Innovationen. Bei dieser Gelegenheit können die Teilnehmenden den Teams Feedback geben und die Weiterentwicklung so entscheidend voranbringen. Weiterlesen