Aus aktuellem Anlass haben wir das Zugunglück von Bad Aibling zusätzlich ins Programm der nr-Fachtagung „Im Visier der Meute – Journalistische Recherche zwischen Fairness und Exzess“ (11.–13. März, Tutzing) genommen. Moritz Schwegler, der am 9. Februar in einem der Züge saß und körperlich nahezu unverletzt blieb, und seine Mutter, die Medienjournalistin Petra Schwegler, werden mit Rudolf Bögel (Chefredakteur der tz) über das Agieren der Journalisten neben den Wracks diskutieren.

Anmeldungen für die Tagung sind noch möglich, allerdings stehen im Haus der Akademie für Politische Bildung keine Übernachtungsmöglichkeiten mehr zur Verfügung. In Tutzing gibt es aber mehrere Gasthäuser und Hotels; der Teilnehmerbeitrag reduziert sich ohne Übernachtung.

Zur Konferenz-Seite…