Fachkonferenzen

Neben der Jahreskonferenz organisiert das nr mit wechselnden Partnern und an verschiedenen Orten Fachkonferenzen zu wichtigen Themen des Journalismus. Sie stehen Mitgliedern und interessierten Kollegen offen.

Gründertour 2017

Wissen & Austausch für Gründer im Recherche-Journalismus

Screenshot 2017-05-07 at 23.36.10Die Gründertour ist eine Veranstaltungsreihe für Journalisten und beginnt bei der nr-Jahreskonferenz in Hamburg (8. bis 10. Juni). Zweite Station ist das Campfire-Festival für Journalismus und Neue Medien in Dortmund (6. bis 9. September). Der dritte Stopp findet in Düsseldorf in Kooperation mit der LfM-Stiftung für Lokaljournalismus Vor Ort NRW statt (29. September). Station vier ist das Medieninnovationszentrum Babelsberg (Termin wird noch bekannt gegeben).

Nähere Informationen zu den Etappen und Inhalten der Gründertour sind auf der Konferenzhomepage abrufbar.

Tag des Non-Profit-Journalismus 2016

nr-Fachkonferenz und Startup-Camp am 28. Oktober 2016 in Berlin
mit Unterstützung der Schöpflin Stiftung
und der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg (Amt Medien)

Zur Konferenzwebsite…

Während in vielen Verlagen und Sendern in Deutschland Ressourcen schrumpfen, ist der gemeinnützige Journalismus ein Pflänzlein, das wächst. Zahlreiche Projekte wie das Recherchebüro Correctiv, die Lehrredaktion ProRecherche oder das globale Hostwriter-Netzwerk bereichern schon jetzt den Journalismus. Andere Initiativen wie die Reporterplattform Investigate Europe stehen in den Startlöchern. Vielerorts erlebt man Gründergeist, Aufbruchsstimmung und unternehmerischen Mut. Damit ist der gemeinnützige Journalismus ein Hoffnungsträger für die Zukunft des Qualitätsjournalismus.

Beim Tag des Non-Profit-Journalismus am 28.10.2016 in Berlin bringen wir alle Interessierten für einen Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung zusammen – erfolgreiche gemeinnützige Projekte, die an der Förderung journalistischer Vorhaben interessierten Stiftungen, Non-Profit-Experten, Vertreter von Media Labs sowie Journalistinnen und Journalisten. Der Tag des Non-Profit-Journalismus ist Fachkonferenz und Startup-Camp für Gründer im Journalismus.

An diesem Tag werden die Grow-Stipendien für Gründer im gemeinnützigen Journalismus vergeben. In einem Pitch stellen sich die Bewerberinnen und Bewerber dem Publikum vor. Die Jury entscheidet noch am gleichen Tag, wer mit einem Grow-Stipendium ausgezeichnet wird.

Im Visier der Meute

Journalistische Recherche zwischen Fairness und Exzess

nr-Fachkonferenz vom 11. bis 13. März 2016 in Tutzing
in Kooperation mit der Akademie für Politische Bildung Tutzing

Zur Konferenzwebsite…

Journalisten müssen recherchieren – aber dürfen sie auch in der Privatsphäre von Menschen stöbern? Sie müssen berichten – aber dürfen sie jedes Ergebnis ihrer Recherche, jedes Foto, jedes Video publizieren? Auch für Journalisten gibt es Grenzen – allein, wo liegen sie?

Diese Grenzen will das netzwerk recherche in Kooperation mit der Akademie für Politische Bildung in Tutzing suchen. Im Mittelpunkt der Tagung stehen ethische Fragen und jene Menschen, über die wir Journalisten intensiv recherchieren und ausführlich berichten. Die Tagung wird sich selbstkritisch mit der Frage auseinandersetzen, ob Journalisten nicht immer wieder übers Ziel hinausschießen im Umgang mit Menschen, die im öffentlichen Interesse stehen.

Eingeladen sind Prominente, die nach einem tatsächlichen oder vermeintlichen Skandal ins Visier der „Meute“ geraten sind, ebenso wie Bürger, die durch eine Straftat oder eine Katastrophe plötzlich ins öffentliche Interesse gerückt sind. Journalisten diskutieren mit Betroffenen und Experten, die sich etwa um die Betreuung von (Medien-)Opfern kümmern oder das Geschehen wissenschaftlich begleiten.
Die Konferenz richtet sich ausschließlich an ein journalistisches Fachpublikum und ist für etwa 60 Teilnehmer konzipiert.

Recherchieren mit Profis

Erst-Werkstatt der Lehrredaktion PRORECHERCHE

Fachkonferenz vom 23. bis 27. November 2015

Thema: Geheimgeschäfte mit Cross Border Leasing – Licht ins Dunkel bringen und den Schleier lüften
Termin: 23. bis 27. November 2015
Ort: Geschäftsstelle netzwerk recherche, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin

Zur Konferenz-Website

Daten-Labor

Exkursion an die Schnittstellen von
Datenjournalismus und Wissenschaften

nr-Fachkonferenz am 23./24. Oktober 2015 in Dortmund
in Kooperation mit dem Institut für Journalistik der TU Dortmund
unterstützt von der Volkswagen-Stiftung

Zur Konferenzwebsite…

Ist das noch Recherche oder schon Wissenschaft? Wenn Journalisten mit großen Datensätzen arbeiten, kommen sie der Forschung häufig nahe – empfindlich nahe. Etwa wenn sie auswerten, wie häufig Infektionen mit multiresistenten Keimen in unterschiedlichen Regionen vorkommen: Reicht dann die Umrechnung der Fälle auf die Einwohnerzahlen, oder müssten die Werte nicht altersstandardisiert und mit statistischen Tests abgesichert werden? Oder wenn sie das Wachsen und Schrumpfen der Bevölkerung auf eingefärbten Karten darstellen: Wirken dann nicht große Landkreise viel stärker als Metropolen mit kleinerer Grundfläche, obwohl diese doch deutlich schwerer wiegen?

Aus der Perspektive der Wissenschaft arbeiten Datenjournalisten also oftmals mit ungenügenden Methoden und Werkzeugen. Das birgt Konfliktpotenzial und Unsicherheiten: Wie wissenschaftlich ein fundierter Datenjournalismus sein muss, soll auf der Fachkonferenz diskutiert werden – gemeinsam mit Vertretern der Forschung, etwa aus den Disziplinen Informatik, Statistik, Kartografie, Recht und Informationsdesign. Dabei stehen drei Fragen im Zentrum:
  • Wo stehen wir? Mit welchen Quellen, Werkzeugen und Methoden arbeiten Datenjournalisten? Und wie sind aktuelle Vorzeigeprojekte entstanden?
  • Von wem können wir lernen? Wie arbeiten wissenschaftliche Disziplinen, die Gemeinsamkeiten mit dem Datenjournalismus haben?
  • Wie werden wir besser? Welche Qualitätsstandards lassen sich daraus ableiten, die einen fundierten und zugleich innovativen Datenjournalismus begründen können?

Vor Gericht und auf hoher See…

Presserecht für die journalistische Praxis

nr-Fachkonferenz am 20./21. März 2015 in Leipzig

Zur Konferenz-Website

#vorgericht

Nonprofit-Journalismus

Wie kann gemeinnütziger Journalismus auch in Deutschland gelingen?

Fachtagung am 6. November 2014,
Haus der Demokratie und Menschenrechte,
Greifswalder Str. 4 — 10405 Berlin

Informationen zum Thema Nonprofit-Journalismus: nrch.de/nonprofit

Islamhasser und Neonazis

Recherche am rechten Rand

Von 7. bis 9. April 2014 fand die Fachtagung „Islamhasser und Neonazis – Recherche am rechten Rand“ statt – die Veranstaltung organisierte netzwerk recherche in Zusammenarbeit mit der Akademie für Politische Bildung Tutzing.

Informationen (incl. Tipsheets) erhalten Sie auf der Konferenz-Website unter: rrr14.netzwerkrecherche.de

Weitblick

Die lange Form, die ganze Geschichte

Fachtagung am 22./23. November 2013
WDR, Köln

Lange Stücke – das sorgfältig aufbereitete Ergebnis aufwendiger Recherchen – sind das Premium-Angebot des Journalismus. Doch Features in TV und Radio, die länger sind als eine halbe Stunde, werden auf Randzeiten verdrängt und Artikel oder Dossiers von mehr als einer Seite leisten sich immer weniger Print-Medien. Multimediale Online-Dossiers können nicht ersetzen, was unter dem Druck von Quote und Auflage verloren geht. Was ist zu tun, damit sich der hintergründige Blick auf politische und gesellschaftliche Entwicklungen in den Medien behaupten kann? Weiterlesen

Dicht dran – oder mittendrin?

Lokaljournalismus zwischen Recherche und Regionalstolz

9./10. November 2012, München
nr-Fachkonferenz in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung und der Deutschen Journalistenschule

Twitter: #nrlokales

dicht-dran-logo-webDie nr-Fachkonferenz „Dicht dran – oder mittendrin? Lokaljournalismus zwischen Recherche und Regionalstolz“ ist vorbei. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden und Teilnehmern bedanken für zwei erfolgreiche Tage.

Die Eröffnungsrede „Masche für Masche. Thesen zur Lage des Lokaljournalismus” hielt Katrin Krauß. Zur Dokumentation der Fachtagung in Form der nr-Werkstatt gelangen sie hier. Weiterlesen

Daten, Recherchen, Geschichten

24./25. März 2012, Verlagshaus Gruner + Jahr, Hamburg
nr-Fachkonferenz Daten, Recherchen, Geschichten in Kooperation mit dem Henri Nannen Preis

logo-daten-2012Die nr-Fachkonferenz „Daten, Recherchen, Geschichten“ ist vorbei. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden und Teilnehmern bedanken für zwei erfolgreiche Tage. Wer die Vorträge aus dem Auditorium noch einmal Revue passieren lassen möchte, hat die Möglichkeit, sich die Videomitschnitte im Muckraker-Blog anzusehen.

Weiterlesen

Tunnelblick

Woran Recherchen scheitern können

logo-tunnelblick-300px

nr-Fachkonferenz
11./12. November 2011, WDR in Köln

Weiterlesen

Recherche reloaded

Was Journalisten von anderen Rechercheberufen lernen können

logo-recherche-reloaded_2011nr-Fachkonferenz in Kooperation mit dem Henri Nannen Preis
28./29. Mai 2011 – Hamburg, Pressehaus Gruner + Jahr

Weiterlesen

PR und Journalismus

Zwischen Konfrontation und Kooperation

logo-presse11./12. Februar 2011, Universität Hamburg
nr-Fachkonferenz

Zur Dokumentation der Fachtagung in Form der nr-Werkstatt mit dem Titel „Getrennte Welten? Journalismus und PR in Deutschland“ . Weiterlesen

Grauzone Presserecht

Rechercheure zwischen Freiheit und Gängelung

nr-presserecht2010-wordle-web-small29. bis 31. Oktober 2010
Erich-Brost-Institut für internationalen Journalismus, Otto-Hahn-Straße 2, 44227 Dortmund
nr-Fachkonferenz in Kooperation mit dem Erich-Brost-Institut und dem Westdeutschen Rundfunk

Zur Dokumentation der Fachtagung in Form der nr-Werkstatt mit dem Titel „Presserecht. Praxis-Wissen für den Paragraphen-Dschungel“ . Weiterlesen

Fact-Checking

Rechercheure zwischen Freiheit und Gängelung

nr-konferenz-factchecking-titelbild-200927./28. März 2010
Spiegel-Redaktionshaus, Hamburg
nr-Fachkonferenz in Kooperation mit DER SPIEGEL

Die Ergebnisse der Konferenz wurden in der nr-Werkstatt Nr. 16, „Fact-Checking – Fakten finden, Fehler vermeiden” dokumentiert. Weiterlesen

Korruption aufdecken!

Fachwissen, Recherche-Techniken und Analysen für Journalisten

Fachkonferenz_Korruption_2009Fr., 30.10. bis So., 01.11. 2009
Berlin, Evangelische Journalistenschule

Die Konferenz wurden in der Dokumentation „Korruption aufdecken. Fachwissen, Recherche-Techniken und Analysen für Journalisten“ zusammengefasst [PDF]. Weiterlesen

Train the Trainer

4. bis 6. September 2009, Hamburg
nr-Fachkonferenz in Kooperation mit der Henri-Nannen-Journalistenschule (hns)

Train_the_Trainer_LogoZum „Train the Trainer“- Fachseminar in Hamburg waren Recherchetrainer und Journalisten eingeladen, die künftig Recherchetrainings anbieten oder als Trainer hospitieren wollen.

Die Ergebnisse der Fachtagung werden in einem nr-Trainerbuch für Recherche-Trainer zusammengefasst.

Weiterlesen

Interview-Kulturen

Professionelle Interviews als journalistische Qualitätstreiber

interviewkulturennr-Fachkonferenz
19.-21. November 2008, Berlin, Evangelische Medienakademie

Zur Dokumentation der Fachtagung in Form der nr-Werkstatt gelangen sie hier.

Weiterlesen

Undercover

Chancen und Grenzen der verdeckten Recherche

nr-werkstatt-14-verdeckte-recherche-Titelbildnr-Fachkonferenz
07.-09. November 2008, Gummersbach, Theodor Heuss Akademie

Zur Dokumentation der Fachtagung in Form der nr-Werkstatt gelangen sie hier.

Weiterlesen

In der Lobby brennt noch Licht

Lobbyismus als Schatten-Management in Politik und Medien

nr-lobbytagungnr-Fachkonferenz
19./20. September 2008, Berlin, Friedrich-Ebert-Stiftung

Zur Dokumentation der Fachtagung in Form der nr-Werkstatt gelangen sie hier.
Zur nr-Publikation „Die stille Macht : Lobbyismus in Deutschland“ gelangen sie hier.

Weiterlesen

Quellenmanagement

Personen und Papier. Quellen finden und öffnen

07.-09.12.07, Schloss Sörgenloch, Schlossgasse 7-9, 55270 Sörgenloch (bei Mainz)

Wie schaffe und sichere ich Quellen?
Wie lese und interpretiere ich Akten?

Journalisten stützen sich auf ein professionelles Handwerk, um Informationen zu prüfen. Sie befragen viele Zeugen und die andere Seite. Obwohl in vielen Fällen Dokumente frei zugänglich sind, werten Journalisten diese Dokumente nicht in wünschenswertem Maße aus. Noch dürftiger fällt die Bilanz bei geheimen Dokumenten aus. Journalisten unternehmen nicht genügend, um in den Besitz solcher Dokumente zu gelangen. Weiterlesen

Kritischer Wirtschaftsjournalismus

Chancen eines aussterbenden Genres

20.-22. Oktober 2006, ZFP, Wiesbaden

Gut scheint es dem kritischen Wirtschaftsjournalismus derzeit nicht zu gehen. Das ist jedenfalls das eine Fazit, das nach der dreitägigen nr-Fachtagung zum Thema Mitte Oktober in Wiesbaden gezogen werden kann. So hat etwa der freie Autor Christian Nürnberger ein düsteres Bild für das Gros der Presse im Allgemeinen und die Wirtschaftsberichterstattung im Besondern festgestellt: „Die Pressefreiheit endet da, wo die Selbstzerstörung beginnt.“ Festgemacht hat er die Negativfolgen der fortschreitenden Pressekonzentration und des um sich greifenden Renditedrucks in den Medienhäusern unter anderem an seinem Heimatblatt, der Frankfurter Rundschau, „die es nicht mehr gibt“ ­ hinter dem Namen würde sich ein anderes Blatt verbergen als er es vor 30 Jahren kennen gelernt habe. Weiterlesen

Zukunft des Journalismus

Neue Wege für alte Werte

Sa., 21. Januar 2006, Berlin

Der geplante Austritt einer Reihe von renommierten Sportjournalisten aus dem Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) und die Gründung des „Sportnetzwerks“ beschäftigt das diesjährige, offene Mitgliedertreffen des Netzwerks Recherche, zu dem die Journalistenvereinigung am 21. Januar 2006 auch interessierte Journalistinnen und Journalisten aus ganz Deutschland einlädt. Jens Weinreich, Sportchef der Berliner Zeitung und Mitinitiator des „Sportnetzwerks“, wird auf der Veranstaltung die Gründe für den Austritt darlegen. Weiterlesen

Dunkelfeld Korruption

und die Herausforderungen für den Recherche-Journalismus

28.-30. Oktober 2005, Wiesbaden

bild–konferenz-dunkelfeld-korruption-051028-30_Seite_1In einer Fachtagung des Netzwerks Recherche (NR) werden sich von Freitag bis Sonntag, 28. bis 30. Oktober 2005, Experten und Journalisten mit aktuellen Trends der Korruption beschäftigen. So wird das Bundeskriminalamt seinen aktuellen «Lagebericht Korruption» aus 2004 präsentieren und die Strafrechtlerin Britta Bannenberg eine aktuelle wissenschaftliche Analyse liefern. Themenkomplexe der mehrtägigen Tagung in der ZfP sind etwa der Schleichwerbe-Skandal, die jüngsten Entwicklungen des Abrechnungsbetrugs im Gesundheitswesen sowie die Nähe von Politik und Industrie als Grundlage für korruptes Verhalten. Weiterlesen

Deutsch-Italienisches Journalistentreffen

30.06.-03.07. 2005, I-22017 Menaggio (CO), Villa Vigoni

netzwerk recherche und das Deutsch-Italienische Zentrum Villa Vigoni organisieren in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Italienischen Republik in Berlin und der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Rom ein deutsch-italienisches Journalistentreffen.

Behandelt werden die Themenfelder:

  • Die Situation der Medien in Italien und in Deutschland,
  • Presse und Politik: ein offener Vergleich,
  • Presse, Wirtschaft und Gesellschaft in Italien und in Deutschland,
  • Die Funktion der Medien für die Schaffung einer europäischen öffentlichen Meinung.
  • Weiterlesen

Online-Journalismus

Chancen, Risiken und Nebenwirkungen der Internet-Kommunikation

07./08. Mai 2005, Wiesbaden
Kommunikations-Fachtagung des netzwerk recherche e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung

Weblogs, Wikis, Social Software – was passiert im Internet? Neue, einfach zu bedienende Programme ergänzen längst bekannte Technologien und erlauben eine neue Art der Kommunikation. Mit wenigen Klicks kann jeder Texte, Bilder, Videos und eigene Radiosendungen ins Netz stellen. Netzwerke spannen sich in sekundenschnelle um die Welt, praktisch jeder Internetnutzer kann zum Reporter werden. Längst werden Weblogger und Netzaktivisten zur Herausforderung für den klassischen Journalismus: Neben privaten Belanglosigkeiten findet sich gelegentlich auch qualitativ hochwertiger Journalismus im Netz. Ohne Schere im Kopf, ohne Rücksicht, oftmals subjektiv gefärbt und oft erfrischend ehrlich. Weiterlesen

Presserecht in der Praxis

Chancen und Grenzen für den Recherche-Journalismus

15. Januar 2005, Evangelische Medienakademie Berlin

Das Netzwerk Recherche veranstaltete am 15. Januar 2005 zusammen mit der ZFP in Berlin eine Fachkonferenz zum Thema „Presserecht in der Praxis – Chancen und Grenzen für den Recherche-Journalismus“. Auf der Konferenz trafen Profis des Presserechts aus ganz unterschiedlichen Arbeitsbereichen auf Journalisten, die sich der intensiven Recherche verpflichtet fühlen. Es ging um einen möglichst praxisnahen „Know-how-Transfer“, der die Arbeit künftig erleichtern und sensibilisieren soll, wie man gefährliche Klippen geschickt umschiffen kann. Weiterlesen

Die EU im Kreuzverhör

22.-24. November 2004, Brüssel

Journalisten vor Ort mit dem „Raumschiff Brüssel“ vertraut zu machen, war das Ziel des vom netzwerk recherche gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung organisierten Seminars vom 22.11. bis zum 24.11.2004. Die 22 Teilnehmer des Seminars „Die Europäische Union im Kreuzverhör“ diskutierten mit unterschiedlichen Akteuren über die Arbeit fuer die EU, die Zukunft der Union und ihre Probleme. Gesprächspartner waren unter anderem Petra Erler aus dem Kabinett von Günther Verheugen, Lobbyisten unterschiedlicher Unternehmen und Organisationen, Brüssel-Korrespondenten und der Parlamentarier Helmut Kuhne (SPD). Weiterlesen

In tempore belli

Desinformation als Waffe im politischen Meinungskampf

22.–24. Oktober 2004, Loccum, Evangelische Akademie

In den politischen Meinungskämpfen, die der Entscheidung zum Krieg gegen den Irak vorausgingen und diesen Krieg dann begleitet haben, wurden systematisch und gezielt ungesicherte Behauptungen, fragwürdige Wahrnehmungen und Erkenntnisse oder vage Verdächtigungen als gesichertes Wissen ausgegeben. Es gab Desinformationen, Verdrehungen und Lügen. Auf der Strecke blieben Wahrheit und Wahrhaftigkeit. Aber auch die Demokratie und die Organisation der politischen Beteiligung nahmen schweren Schaden. Und nicht zuletzt stehen die professionellen Standards der Geheimdienste zur Diskussion. Weiterlesen

Das große Schweigen?

Korruption und die Rolle des Lokaljournalismus

02./03. April 2004, Berlin, Diakonische Akademie Pankow
Fachtagung von Transparency International, Bundeszentrale für Politische Bildung, der Evangelischen Akademie zu Berlin und dem netzwerk recherche.

Die Medienberichterstattung über Korruption hat seit Mitte der neunziger Jahre zugenommen. Auch bei Polizei und Staatsanwaltschaften ist ein Trend zu einer stärkeren Aufmerksamkeit und Bereitschaft der Aufarbeitung von Vetternwirtschaft und Bestechung erkennbar.

Trotz dieser teils erfreulichen Entwicklung gibt es ein ernst zu nehmendes Dunkelfeld. Im lokalen Bereich schweigen Lokaljournalisten nicht selten zu offensichtlichen Korruptionsfällen und verzichten sogar auf Recherche bei begründetem Verdacht. Niemand traut sich, etwas öffentlich zu machen oder der Staatsanwaltschaft Tipps zu geben. Im lokalen Bereich ist das Beziehungsgeflecht der Eliten enger, jeder kennt jeden, und oft gibt es intime Verbindungen zwischen der Spitze der örtlichen Zeitung, der Politik und den Unternehmen, die unter Korruptionsverdacht stehen. Welcher Lokaljournalist traut sich hier noch zu recherchieren und nachzuhaken, wenn er fürchten muss, dass ihn dies seinen Job kosten kann? Weiterlesen

Recherchewerkstatt: Fernsehen

Recherchestrategien für TV-Beiträge

11. bis 13. Februar 2004, Köln, RTL-Journalistenschule

Konferenzprogramm Weiterlesen

Train the Trainer

Recherche-Seminare gestalten und verbessern

17.-19. Januar 2003, Berlin
Intensiv-Seminar des Netzwerks Recherche e. V. in Kooperation mit der Evangelischen Medienakademie, dju in ver.di und der Zentralen Fortbildung der Programmmitarbeiter ARD/ZDF (ZFP)

Ziel: Das Seminar soll dazu beitragen, die handwerkliche Basis für die Recherche-Ausbildung in Deutschland zu verbessern. Der Austausch der Trainer und Trainerinnen untereinander soll zudem Erfahrungen gegenseitig fruchtbar machen und eine reflektierte Trainer-Tätigkeit im Feld der Recherche fördern.
Zielgruppe: Trainerinnen und Trainer, die bereits Recherche-Seminare geleitet haben oder demnächst leiten werden; außerdem Verantwortliche für Weiterbildung in ARD, ZDF, Journalistenschulen sowie in der Journalistenausbildung an Universitäten. Weiterlesen

Kriminalität und Medien:

Beobachter, Aufklärer oder Mittäter?

11.-12.10.2002, Schloss Montabaur.
Tagung der Fachhochschule Düsseldorf zusammen mit der Journalistenakademie der FES (Friedrich-Ebert-Stiftung) und dem ZFP – Zentrum für die Fortbildung von Programmmitarbeitern der ARD und des ZDF in Kooperation mit dem Netzwerk Recherche e.V.

In Frankreich ging eine Wahl für Lionel Jospin verloren, weil er angeblich die Innere Sicherheit als Thema nicht genügend in seinem Wahlkampf berücksichtigt hatte. In Deutschland werden im Wahlkampf Schlagzeilen gemacht mit Themen wie Einsperren von kranken Asylbewerbern, Druck auf Hilfsempfänger und harte Strafen für Graffiti-Sprayer. Für die Verstärkung solcher populistischen Tendenzen werden die Medien mitverantwortlich gemacht. Es wird sogar die These aufgestellt, dass die Entwicklung zur Mediengesellschaft solchen Populismus geradezu fördere. Weiterlesen

Korruption und die Umsetzung in den Medien

Fallbeispiele und Recherche-Anleitung

11.-13.01.2002, Kronberg/Taunus, Religionspädagogisches Studienzentrum
Fachkonferenz von Transparency International in Zusammenarbeit mit netzwerk recherche

Konferenzprogramm Weiterlesen

Otto Brenner StiftungOtto Brenner Stiftung
MessageMessage
Medienstiftung LeipzigMedienstiftung Leipzig
Grüner JournalismusGrüner Journalismus
Reporter ForumReporter Forum
Reporter ohne GrenzenReporter ohne Grenzen
Initiative transparente ZivilgesellschaftInitiative transparente Zivilgesellschaft
Rudolf Augstein StiftungRudolf Augstein Stiftung
Olin gGmbHOlin gGmbH
GLS TreuhandGLS Treuhand
SchoepflinSchoepflin