Bundesregierung fördert Auskunftsrechte-Projekt von NR und Open Knowledge Foundation

Wir stärken die Auskunftsansprüche von Journalist:innen gegenüber Ministerien, Behörden und öffentlichen Unternehmen und erleichtern die Anwendung dieser Rechte.

Mehr dazu gibt es hier

Das Projekt

Mit „Fragen und Antworten - Auskunftsrechte kennen und nutzen“ stärken wir die Auskunftsansprüche von Journalist:innen gegenüber Ministerien, Behörden und öffentlichen Unternehmen und erleichtern ihre Anwendung. Hierfür setzen wir auf eine Reihe unterschiedlicher, miteinander verzahnter Maßnahmen.

Mehr dazu gibt es hier

Informationsfreiheitsgesetz: Nutzen!

Wer in den Medien möchte das nicht: Wenn die Pressestelle mauert, durch Akteneinsicht mehr erfahren - und statt vager mündlicher Auskünfte Originalakten von Verwaltungsvorgängen studieren! Etwa das neue Gutachten, das im Auftrag des Ministeriums erstellt wurde, nicht nur über Insider zugespielt bekommen, sondern offiziell aufgrund einer Anfrage erhalten. Was klingt wie ein journalistischer Wunschtraum, ist mit dem Informationsfreiheitsgesetz möglich.

Anstehende Veranstaltungen

27.-28.04. Correctiv.Lokal Konferenz

18.07. Auskunftsrechte-Training (TBA)

19.-20.07. NR24

Das Projekt wird gefördert von:

Projektpartner:in: