Grow-Stipendien: Drei Projekte ausgezeichnet

Die Gewinner der Grow-Stipendien für Gründer und Gründerinnen im Nonprofitjournalismus stehen fest. Drei Projekte wurden im Rahmen der Fachkonferenz „Journalismus? Nicht umsonst!“ am 21. September 2018 in Berlin mit den mit 3.000 Euro dotierten Stipendien ausgezeichnet. Die Jury kürte erstens das Online-Magazin „Flüchtling – Magazin für multikulturellen Austausch“, das 2017 in Hamburg von Hussam Al Zaher gegründet wurde. Im Grow-Wettbewerb präsentierte die afghanische Journalistin Sahar Reza das Magazin, das sich für Verständigung einsetzt, die Situation von Geflüchteten in Deutschland aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und nun einen Ausbau des Angebots plant.

Weiterlesen

Grow-Finalisten stehen fest

Die diesjährigen Finalisten für die Grow-Stipendien für Gründer im Nonprofitjournalismus stehen fest. Ins Rennen um die finanzielle und ideelle Förderung von Netzwerk Recherche und der Schöpflin Stiftung gehen in diesem Jahr sechs Projekte. Mit dabei: Das Statistik-Projekt „Datenguide“, die Website „journalisten-tools.de“ mit hilfreichen Tipps für Recherche-Journalisten, das „Eco Lab“ mit der Idee von Community-basiertem Umweltjournalismus, das „Flüchtling-Magazin“ für multikulturellen Austausch, ein Projekt zu Stärkung des lösungsorientierten Journalismus in Deutschland sowie eine Netzwerk-Plattform für Lokalredaktionen und Studierende.

Die Bewerber stellen ihre Ideen auf der Konferenz „Journalismus? Nicht umsonst!“ am 21. September 2018 in Berlin vor.

Mehr zu den einzelnen Projekten erfahrt ihr hier.

Nonprofitjournalismus auf der nr-Jahreskonferenz

Auf der Jahreskonferenz von Netzwerk Recherche am 29. und 30. Juni in Hamburg spielt auch der Nonprofitjournalismus eine große Rolle. Ob Nonprofit-Neuling oder alter Hase: An beiden Veranstaltungstagen bietet eine Vielzahl von Panels (Diskussionsrunden, Erfahrungsberichte, Werkstattgespräche) die Chance für eine Annäherung an das Thema und den Austausch von Erfahrungen.

Am Freitag geht es in drei Veranstaltungen um Vernetzung und grenzüberschreitende Recherchen in kleinen Teams, am Samstag dann u. a. um die Herausforderungen beim Gründen von journalistischen Start-ups. Mit dabei: die Gewinner der Grow-Stipendien für Gründer im gemeinnützigen Journalismus.

Eine Übersicht aller Veranstaltungen zum Thema Nonprofitjournalismus findest Du hier.

Save the Date: Fachkonferenz “Journalismus? Nicht umsonst!”

Netzwerk Recherche und die Schöpflin Stiftung laden für den 21. September 2018 ein zu einer Tagung über Nonprofitjournalismus, neue Finanzierungsideen und das Verhältnis von Journalismus und Stiftungen. Der Tag in Berlin ist Fachkonferenz und Gründer-Camp, auf dem Programm stehen Praxis-Workshops, Best-Practice-Beispiele, Diskussionen und der Pitch um die Grow-Stipendien für Start-ups im Nonprofitjournalismus.

Mehr Informationen zu Programm und Anmeldung unter: nrch.de/nonprofit18

Studie: Rechtsunsicherheit bei Gemeinnützigkeit, Tipps für Gründer

Die deutschen Finanzämter handhaben das Gemeinnützigkeitsrecht offenbar nicht einheitlich. So wurden laut einer von der Otto-Brenner-Stiftung finanzierten Studie drei gleichlautende, fiktive Vereinssatzungen von etwa der Hälfte der Finanzämter als gemeinnützig anerkannt, von der anderen Hälfte nicht. Stefan Diefenbach-Trommer, Autor der Studie und Vorstand der Allianz “Rechtssicherheit für politische Willensbildung”, einem Zusammenschluss von mehr als 80 Vereinen und Stiftungen, fordert deshalb klarer Regelungen.

Für Gründer und solche, die es werden wollen, bietet die Studie aber auch ganz praktische Informationen: Auf den Seiten 9 bis 13 werden zum einen die notwendigen Kriterien für die Erlangung von Gemeinnützigkeit näher beleuchtet. Zum anderen wird der Ablauf eines Anerkennungsverfahren und das daraus resultierende Hin- und Her zwischen Antragssteller und Finzamt anschaulich erklärt.

Grow-Workshop: Stipendiaten berichten über ihre Fortschritte

Gemeinnützigkeit erlangt, öffentliche Diskussion in Gang gebracht, hochklassigen Kolumnisten verpflichtet – die von netzwerk recherche und der Schöpflin Stiftung unterstützten Gründer im gemeinnützigen Journalismus haben in den vergangenen Monaten schon viel erreicht. Bei einem Workshop in Berlin in den Räumen der Friedrich-Ebert-Stiftung und in Kooperation mit der FES-JournalistenAkademie berichteten sie jüngst über Fortschritte und Hürden bei der Realisierung ihrer Projekte.

Weiterlesen

Stipendienprogramm Grow: Drei Projekte ausgezeichnet

Grow-Gewinner und -Jurymitglieder 2017 (von links): Hinnerk Feldwisch-Drentrup (MedWatch), Christian Humborg (Wikimedia Deutschland), Nicola Kuhrt (MedWatch), Lukas Harlan (Schöpflin Stiftung), Constantin Alexander (Ihme-Zentrum), Tabea Grzeszyk (Hostwriter), Thomas Schnedler (netzwerk recherche / Correctiv), Alexander Schnarr (120minuten), Katharina Wiegmann (Perspective Daily). Foto: Ivo Mayr

Drei journalistische Projekte sind am 7. September 2017 beim Campfire-Festival in Dortmund mit dem Grow-Gründer-Stipendium von netzwerk recherche und der Schöpflin Stiftung ausgezeichnet worden: das gesundheitsjournalistische Portal MedWatch, das hyperlokale Medienprojekt Ihme-Zentrum und die Fußball-Plattform 120minuten. Die Gewinner erhalten jeweils eine Starthilfe von 2.000 Euro sowie Know-How- und Vernetzungsangebote.

Weiterlesen