Von links: Frederik Richter, Annelie Naumann, Cordula Meyer, Daniel Drepper, Christina Elmer, Christian Esser.

Am 1. Oktober hat die Mitgliederversammlung von Netzwerk Recherche einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Erster Vorsitzender ist Daniel Drepper, Zweite Vorsitzende ist Christina Elmer. Beide wirkten zuvor bereits als Beisitzer:innen im nr-Vorstand mit. Als neuer Kassenwart wurde Frederik Richter gewählt, der neu im Vorstand ist. Schriftführer bleibt Marc Widmann. Als Beisitzer:innen wurden gewählt: Cordula Meyer (bisher 2. Vorsitzende), Annelie Naumann (bisher kooptiertes Vorstandsmitglied), Hakan Tanriverdi und Christian Esser (beide neu im Vorstand). Frank Brendel wurde von den Mitgliedern als Kassenprüfer im Amt bestätigt, Lars-Marten Nagel als neuer Kassenprüfer gewählt.

Bei seiner ersten Sitzung am 2. Oktober kooptierte der neue Vorstand die folgenden Kolleg:innen: Manfred Redelfs (weiterhin dabei für das Themengebiet Auskunftsrechte/Informationsfreiheit), Julia Stein (bislang 1. Vorsitzende, jetzt zuständig für Internationales), David Hilzendegen (weiterhin zum Thema Datenjournalismus dabei), Vanessa Wormer (Engagement und Innovation; bisher Beisitzerin), Gert Monheim (Förderkuratorium; bisher Beisitzer) und ganz neu im Vorstand: Pascale Müller (Freie und Arbeitsbedingungen) und Elisa Simantke (Gemeinnützigkeit). Kuno Haberbusch soll auf Wunsch des Vorstands weiterhin die nr-Jahreskonferenz federführend betreuen.

Der neue nr-Vorstand:

Daniel Drepper (Erster Vorsitzender) ist Chefredakteur von Ippen Investigativ, dem Rechercheteam der Ippen-Mediengruppe (u.a. BuzzFeed News, Frankfurter Rundschau, Münchner Merkur). Zuvor war er Chefredakteur von BuzzFeed News Deutschland und Mitgründer des gemeinnützigen Recherchezentrums Correctiv. Drepper wurde für seine Recherchen unter anderem mit dem Wächter- und dem Reporterpreis sowie als Chefredakteur des Jahres ausgezeichnet. Foto: Ivo Mayr

Christina Elmer (Zweite Vorsitzende) ist Professorin für Digitalen Journalismus und Datenjournalismus an der TU Dortmund. Zuvor arbeitete sie in unterschiedlichen Positionen in der Redaktion des SPIEGEL, anfangs als Redakteurin im Ressort Wissenschaft, zuletzt als stellvertretende Entwicklungschefin. Von 2017 bis 2019 gehörte sie zur Chefredaktion von SPIEGEL ONLINE. Christina Elmer wurde vom „medium magazin“ als „Wissenschaftsjournalistin des Jahres 2016“ ausgezeichnet.

Frederik Richter (Kassenwart) ist Managing Editor des gemeinnützigen Recherchezentrums CORRECTIV. Er recherchiert vor allem über Korruption, Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität. Vor seiner Zeit bei CORRECTIV hat er zehn Jahre aus der arabischen Welt und Südostasien berichtet. Foto: Ivo Mayr

Marc Widmann (Schriftführer) arbeitet seit 2014 bei der ZEIT, aktuell als Leiter der Hamburg-Redaktion. Davor war er Korrespondent und innenpolitischer Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung. Er ist seit 2014 im Vorstand von Netzwerk Recherche.

Christian Esser (Beisitzer) arbeitet seit 18 Jahren als investigativer Journalist für das ZDF Magazin Frontal. Seine Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet - unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis. Christian Esser ist auch Sachbuchautor und engagiert sich für den journalistischen Nachwuchs.

Cordula Meyer (Beisitzerin) leitet das Deutschland-Ressort des SPIEGEL. Zuvor Redakteurin im Deutschland-Ressort, im Wissenschafts-Ressort und Washington-Korrespondentin. 2015–21 war sie Zweite Vorsitzende von Netzwerk Recherche.

Annelie Naumann (Beisitzerin und zuständig für Recherchestipendien) beschäftigt sich als freie Autorin mit der rechtsextremen Szene, seit 2021 unterstützt sie die Redaktion des ZDF Magazin Royale. Foto: Claudius Pflug

Hakan Tanriverdi (Beisitzer) arbeitet als Reporter für den Bayerischen Rundfunk und kümmert sich dort um das Thema IT- und Cybersicherheit. Versucht Hackern auf die Schliche zu kommen, sowohl durch klassisches Recherchieren als auch durch Programmieren.

David Hilzendegen (kooptiert für Datenjournalismus) ist Datenjournalist beim SÜDKURIER in Konstanz, wo er vom Lokalen über die Kultur bis zur Wirtschaft alles behandelt, wofür es Daten, Zahlen und Fakten gibt. Neben der redaktionellen Arbeit setzt er sich dafür ein, dass der Datenjournalismus im Lokalen wächst. Dazu gehört auch, dass (kommunale) Behörden offener mit ihren Datensätzen umgehen.

Gert Monheim (kooptiert für Förderkuratorium) ist Dokumentarfilmer und Gründer der Sendereihe die story. Nach seiner Tätigkeit beim WDR engagiert er sich als Dozent an Film- oder Medienakademien für die Rechercheausbildung. Er gehört dem nr-Vorstand seit 2009 an.

Pascale Müller (kooptiert für Freie und Arbeitsbedingungen) ist freie Investigativ-Reporterin und recherchiert vor allem zu Arbeitsausbeutung und sexualisierter Gewalt. Sie ist Teil des Selbstlaut Kollektiv. Foto: Felie Zernack/Helena Manhartsberger

Dr. Manfred Redelfs (kooptiert für Auskunftsrecht/Informationsfreiheit) leitet die Recherche bei Greenpeace. Er hat nach einem Studium der Politikwissenschaft und Journalistik in Hamburg, Washington, Berkeley und Oxford beim NDR volontiert und anschließend für den Hörfunk gearbeitet; Promotion über Recherchejournalismus in den USA sowie Vertretung von Professuren an den Universitäten Hamburg und Leipzig.

Elisa Simantke (kooptiert für Gemeinnützigkeit) leitet die journalistische Arbeit von "Investigate Europe". Das europäische Investigativteam ist in Deutschland als gemeinnützig anerkannt. Zuvor arbeitete sie im Hauptstadtbüro des Tagesspiegels als Reporterin für Europa-Themen. Foto: Kristin Bethge

Julia Stein (kooptiert für Internationales) arbeitet für Netzwerk Recherche am Ausbau und der Pflege internationaler Kontakte. Sie ist Mitglied des ICIJ und des Vorstands des Global Investigative Journalism Network. Sie war von 2015–21 Erste Vorsitzende von Netzwerk Recherche. Im NDR leitet Julia Stein die Redaktion Politik und Recherche im Landesfunkhaus Schleswig-Holstein.

Vanessa Wormer (kooptiert für Engagement und Innovation) leitet das SWR X Lab. Zuvor war sie Teamleiterin Datenjournalismus bei der Süddeutschen Zeitung.