Netzwerk Recherche ist irritiert über die aktuell verbreitete Meldung vom Mediendienst newsroom.de und deren Übernahme durch turi2.
Die Behauptung, das Netzwerk Recherche sehe diesen Rechercheverbund besonders kritisch, ist falsch. 

Tatsächlich lautet die Erklärung, die von newsroom.de erbeten und von uns auch übersandt wurde, wie folgt:

„Einer der Grundgedanken von netzwerk recherche war und ist es, Journalisten zu vernetzen und das Einzelkämpfertum zu überwinden. Wer die Vernetzung unter Rechercheuren will, landet also folgerichtig bei Kooperationen – sei es im großen oder im kleinen, sei es bei internationalen Projekten, bei aufwendigen Recherchen oder jetzt auch bei nationalen Themen. Ob nun mehr oder größere Kooperationen auch bessere Rechercheergebnisse bringen und wie es künftig um die Unabhängigkeit von Kooperationspartnern bestellt ist, das sind spannende Fragen. Auf unserer Jahreskonferenz am 4./5. Juli in Hamburg wollen wir sie gewohnt kritisch diskutieren – übrigens gemäß unserem diesjährigen Konferenzslogan ‚You’ll never walk alone‘.“

newsroom.de hat wesentliche Teile unserer Erklärung unterschlagen und dadurch die Position von netzwerk recherche sinnentstellt wiedergegeben.