Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

nach der Konferenz ist in diesem Jahr vor der Konferenz. Gerade sind wir gemeinsam durch das “Abenteuer Recherche” gegangen, unsere Jahreskonferenz in diesem Sommer. Wir haben darüber gestritten, was Haltung im Journalismus bedeutet, überlegt und diskutiert, was man aus den Fälschungsfällen im Journalismus lernen muss. In vielen Veranstaltungen zum journalistischen Handwerk haben wir Anregungen bekommen, wie wir besser werden können, so dass Fehler am besten gar nicht erst passieren. Uns freut besonders, dass gut ein Drittel der Teilnehmer der Konferenz Nachwuchsjournalisten in der Ausbildung waren. Es ist ein Zeichen dafür, wie sehr sich die jungen Kollegen für unsere Inhalte interessieren.

Für die angeregten Diskussionen, die lebhafte Beteiligung und auch die Angebote, bei der nächsten Jahreskonferenz mit anzupacken, vielen Dank.

Aber davor gibt es in diesem Jahr ja noch ein ganz besonderes Ereignis: die Global Investigative Journalism Conference vom 26. bis 29. September in Hamburg. Die Konferenz ist die weltweit größte Zusammenkunft investigativ arbeitender Journalisten und wir sind sehr stolz, dass wir sie in diesem Jahr in Hamburg mit unseren Partnern ausrichten. Veranstaltungsort wird die Hafencity Universität und Der Spiegel sein. Dort wollen wir uns mit Kollegen aus aller Welt austauschen und wenn alles ideal läuft, auch die Grundlagen für zukünftige Zusammenarbeit über Grenzen hinweg schaffen.

Wir freuen uns darauf, Sie und Euch in drei Monaten wiederzusehen.

Es grüßen

Cordula Meyer,
Albrecht Ude

## Inhaltsverzeichnis.

01: Editorial

Abschnitt Eins: In Eigener Sache
02: Dokumentation des nr-Jahrestreffens #nr19
03: Verleihung des Leuchtturms auf der Jahreskonferenz
04: Verschlossene Auster für die Bayerische Staatsregierung
05: Podcast, Magazin, Recherche-Tool: Grow-Stipendien vergeben
06: Neuer Vorstand gewählt
07: Nächste Fachkonferenz “Jetzt mal ehrlich! Was Journalismus aus den Täuschungsfällen lernen muss”
08: Global Investigative Journalism Conference in Hamburg
09: Jahresbericht 2018 von netzwerk recherche ist online
10: Bitte notieren: nächste nr-Jahreskonferenz

Abschnitt Zwei: Veranstaltungen
11: Online-Journalisten für Experteninterviews gesucht
12: hacking://local_media – Journalismus-Hackathon
13: 8. Potsdamer I-Science Tag – “DaILy Digital – Data & Information Literacy”
14: “Verbraucher im Fokus – Herausforderungen und Lösungen des Verbraucherdatenschutzes”

Abschnitt Drei: Nachrichten
15: Bundesrat: Initiative zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Journalismus
16: Neuer Studiengang: Journalismus, Kriege und Rüstung
17: Neuerscheinungen
18: Wie Deutsche gegen Flüchtlinge mobilisiert werden
19: Film “Ein strahlendes Land” läuft an
20: BigBrotherAward für Zeit Online – Facebook im Fokus
21: Fritz Wolf sieht fern

Abschnitt Vier: Seminare, Stipendien, Preise
22: Journalistenpreis der Stiftung Datenschutz
23: Stipendien zum Thema globale Gesundheit
24: FES Medien-Akademie für Nachwuchsjournalisten
25: Seminare mit Recherchebezug

Abschnitt Fünf: Pressespiegel
26: Empfehlung [d. Red.]
27: nr-Jahrestreffen
28: Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen
29: Verschlossene Auster
30: Causa Marie Sophie Hingst
31: Journalismus
32: Journalismus und PR
33: Überwachung

[Ende Inhaltsverzeichnis].

## Abschnitt Eins: In Eigener Sache.

# 02: Dokumentation des nr-Jahrestreffens #nr19 .

Die Jahreskonferenz des netzwerk recherche wird wie immer im Netz dokumentiert:
– die Streams der Veranstaltungen in den Räumen K1 und R3:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLr8RTcS5UinhAgFGTahTellfTV-4tAQTu
– Fotos unserer Konferenzfotografen Nick Jaussi, Raphael Hünerfauth und Wulf Rohwedder:
https://netzwerkrecherche.org/termine/konferenzen/jahreskonferenzen/nr-jahreskonferenz-2019/
– die Berichte des Mobile-Reporting-Teams des Instituts für Journalistik der TU Dortmund (Interviews mit Dietmar Schiffermüller, Alexander Fanta, Anette Dowideit, Katharina Finke und Volker Lilienthal)
https://www.facebook.com/KURTsowiedu
– und die Konferenzzeitung “nestbeschmutzer”:
https://netzwerkrecherche.org/wp-content/uploads/2019/06/nestbeschmutzer-2019.pdf
(PDF-Datei, 16 S., 5.306 KB)
via Issuu:
https://issuu.com/netzwerkrecherche/docs/nestbeschmutzer_2019_klein
– der Twitter-Hashtag lautete “nr19”:
https://twitter.com/search?l=&q=%23nr19&src=typd
– das Etherpad mit den Präsentationen zu zahlreichen Einzelveranstaltungen:
http://tools.netzwerkrecherche.de/pad/p/pad19

# 03: Verleihung des Leuchtturms auf der Jahreskonferenz .

Der “Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen” wurde 2019 an Juan Moreno verliehen. Die Laudatio von Julia Friedrichs ist nun abrufbar unter: https://netzwerkrecherche.org/stipendien-preise/leuchtturm/leuchtturm-2018-fuer-das-metoo-rechercheteam-der-zeit/laudatio-von-julia-friedrichs/ ,
https://netzwerkrecherche.org/blog/nr-leuchtturm-2019-fuer-juan-moreno/

# 04: Verschlossene Auster für die Bayerische Staatsregierung .

Der Negativpreis für den “Informationsblockierer des Jahres” geht 2019 an die Bayerische Staatsregierung. Die Begründung des nr-Vorstands: Die Staatsregierung, getragen von einer Koalition aus CSU und Freien Wählern, blockiert weiterhin die Einführung eines Informationsfreiheitsgesetzes, wie es in den meisten Bundesländern schon existiert. Die Pressemitteilung von netzwerk recherche, die Laudatio von Arne Semsrott sowie die Antwort der Bayerischen Staatsregierung ist abrufbar unter:
https://netzwerkrecherche.org/stipendien-preise/verschlossene-auster/verschlossene-auster-2019-fuer-die-bayerische-staatsregierung/

# 05: Podcast, Magazin, Recherche-Tool: Grow-Stipendien vergeben .

Die Gewinner der Grow-Stipendien für Gründer im Nonprofitjournalismus stehen fest. Drei Projekte wurden im Rahmen der Jahreskonferenz von netzwerk recherche in Hamburg mit den mit 3.000 Euro dotierten Stipendien ausgezeichnet. Die Jury kürte das Online-Magazin dis:orient (Anna-Theresa Bachmann/Daniel Walter), das wissenschaftsjournalistische Projekt Follow the Grant (Hristio Boytchev) sowie den Plastisphere Podcast (Anja Krieger).

Die Grow-Stipendiaten werden nun in den kommenden Monaten an der Realisierung ihrer Ideen arbeiten, begleitet und beraten von netzwerk recherche. Bei der Global Investigative Journalism Conference im September 2019 werden sie in einem exklusiven Workshop mit internationalen Experten über die Finanzierung gemeinnütziger Journalismus-Projekte sprechen, Erfahrungswissen teilen und neue Kontakte knüpfen. Die Grow-Stipendien werden seit 2016 von netzwerk recherche und der Schöpflin Stiftung vergeben.

Mehr über die Grow-Gewinner und die Finalisten, die im Pitch-Wettbewerb ihre Ideen präsentiert haben:
https://netzwerkrecherche.org/ziele/gemeinnuetziger-journalismus/grow-stipendien/die-grow-finalisten-2019/

# 06: Neuer Vorstand gewählt .

Während der Mitgliederversammlung auf der Jahreskonferenz ist der Vorstand neu gewählt worden. Julia Stein (1. Vorsitzende), Cordula Meyer (2. Vorsitzende), Renate Daum (Schatzmeisterin), Marc Widmann (Schriftführer), Daniel Drepper, Christina Elmer, Gert Monheim, Vanessa Wormer (Beisitzer) wurden erneut gewählt.
Der Vorstand kooptierte Franziska Augstein, Anette Dowideit, Kuno Haberbusch, Egmont R. Koch, Manfred Redelfs und Albrecht Ude.
Er dankte Vera Linß für ihren Einsatz, die auf eigenen Wunsch hin ausgeschieden ist.
Weitere Informationen unter:
https://netzwerkrecherche.org/ueber-uns/vorstand/

# 07: Nächste Fachkonferenz “Jetzt mal ehrlich! Was Journalismus aus den Täuschungsfällen lernen muss” .

Fr./Sa., 29./30. November 2019, Tutzing.

Die nächste Fachkonferenz des netzwerk recherche hat das Thema “Jetzt mal ehrlich! Was Journalismus aus den Täuschungsfällen lernen muss”. Sie wird in Zusammenarbeit mit der Akademie für Politische Bildung Tutzing ausgerichtet.

Detaillierte Informationen demnächst unter:
https://netzwerkrecherche.org/termine/termin/jetzt-mal-ehrlich-was-journalismus-aus-den-taeuschungsfaellen-lernen-muss/
und in diesem Newsletter.

# 08: Global Investigative Journalism Conference in Hamburg .

Do.-So., 25.-29.09.2019, Hamburg.
Letzte Möglichkeit für vergünstigte Tickets: Mo., 15. Juli

1.200 Kollegen aus aller Welt werden zur Global Investigative Journalism Conference in Hamburg erwartet. Sie findet Ende September an der HafenCity Universität Hamburg und in den Konferenzräumen des Spiegel statt. Die Programmplanungen laufen. Und nur noch bis zum 15. Juli kann man sich zum vergünstigten Early-Bird-Preis anmelden.

Anmeldung und Informationen:
https://gijc2019.org/

# 09: Jahresbericht 2018 von netzwerk recherche ist online .

Der Jahresbericht gibt einen umfassenden Rückblick zu den Tätigkeiten von netzwerk recherche im Jahr 2018 (Fach- und Jahreskonferenz, Projekte, vergebenen Stipendien, Publikationen, etc.). Der Jahresbericht ist abrufbar unter:
https://netzwerkrecherche.org/blog/nr-jahresbericht-2018/ ,
https://netzwerkrecherche.org/wp-content/uploads/2019/06/Jahresbericht-2018_web.pdf
(PDF-Datei, 56 S., 6.743 KB)

# 10: Bitte notieren: nächste nr-Jahreskonferenz .

Die nächste Jahrestagung des netzwerk recherche findet am Fr./Sa., 19./20. Juni 2020 beim NDR in Hamburg statt.

[Ende der Mitteilungen in eigener Sache].

## Abschnitt Zwei: Veranstaltungen.

# 11: Online-Journalisten für Experteninterviews gesucht .

Die Forschungsgruppe SearchStudies der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg führt derzeit das Projekt “SEO-Effekt” durch. Darin geht es um die Beschreibung des Einflusses, den Suchmaschinenoptimierung (SEO) auf die Ergebnisse von Google und anderen Suchmaschinen ausübt. Das Projekt wird durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert und hat eine Laufzeit von Mai 2019 bis April 2021.

Eine wichtige Rolle des Projekts soll die Sicht von Online-Journalisten einnehmen. Hierfür würden wir Sie sehr gerne als InterviewpartnerIn gewinnen.

Welchen Stellenwert hat SEO in Ihrer journalistischen Arbeit? Welche Merkmale einer Website weisen auf SEO-Maßnahmen hin? Und welche Meinung haben Suchmaschinennutzer von optimierten Texten? Fragen wie diese würden wir gerne in einem etwa einstündigen Interview mit Ihnen erörtern.

Wenn Sie Interesse daran haben, unser Projekt durch die Teilnahme am Interview zu unterstützen, melden Sie sich gerne bei mir. Die Interviews sollen im Juli durchgeführt werden; bei den Terminen sind wir flexibel.

Weitere Informationen zum Projekt sowie zur Forschungsgruppe erfahren Sie unter
https://searchstudies.org/seo-effekt/

Prof. Dr. Dirk Lewandowski, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
mailto:dirk.lewandowski@haw-hamburg.de

# 12: hacking://local_media – Journalismus-Hackathon .

Fr.-So., 05.-07.07.2019, Essen, Unperfekthaus

Vor Ort NRW bringt Menschen aus den Bereichen Journalismus, Softwareentwicklung, (UX)-Design und Business-Development im Essener Unperfekthaus zusammen. Das gemeinsame Motto und Ziel: hacking://local_media.

Die Themenschwerpunkte:
– KI gegen den Hass im Netz
– Seriöser Lokaljournalismus und solide Recherchearbeit
– Location Based Journalism
– Hacking Local Audio

Details:
https://www.vor-ort.nrw/2019/05/02/hackathon-hacking-local_media/

# 13: 8. Potsdamer I-Science Tag – “DaILy Digital – Data & Information Literacy” .

Mo., 15.07.2019, FH Potsdam, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam.

Der diesjährige Potsdamer I-Science Tag thematisiert “Data Literacy” und “Information Literacy”, deren Beziehung zueinander und ihre wissenskulturellen Spezifika sowie Konzepte ihrer Vermittlung.

Die laufend aktualisierte Webseite zum 8. I-Science Tag mit nützlichen Informationen zu Themenschwerpunkten, Vortragenden, Anreise und Unterkunftsempfehlungen:
https://i-science-tag.fh-potsdam.de/

# 14: “Verbraucher im Fokus – Herausforderungen und Lösungen des Verbraucherdatenschutzes” .

Mo, 09.09.2019, Kiel.

Das unabhängige Datenschutzzentrum Kiel lädt alljährlich zur Datenschutz-Sommerakademie. Das Thema diesmal: “Verbraucher im Fokus – Herausforderungen und Lösungen des Verbraucherdatenschutzes”.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung in Kürze:
https://www.datenschutzzentrum.de/sommerakademie/2019/

[Ende der Veranstaltungen].

[Anzeige]

  ROG sucht Honorarkraft (m/w/d) für die Erstellung des Fotobuchs & Textarbeiten  Zur Koordination des Buches „Fotos für die Pressefreiheit“ sowie zur Unterstützung der Geschäftsstelle sucht Reporter ohne Grenzen e.V. ab sofort eine Honorarkraft in Teilzeit. Die Arbeit am Fotobuch ist jährlich von Okt. bis April, die Textarbeiten für die Geschäftsstelle ganzjährig.  Gesucht wird ein/e Journalist/in mit Kenntnissen in InDesign, Interesse an Fotografie und Textsicherheit in Deutsch und Englisch (Verfassen, Verifizieren, Redigieren).  ROG bietet eine Tätigkeit für eine renommierte internationale NGO, planbares monatliches Honorar, flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten für Homeoffice.  Bewerbungen bis 07. Juli 2019. Weitere Infos unter: www.reporter-ohne-grenzen.de/ueber-uns/jobs/

[Ende der Anzeige]

## Abschnitt Drei: Nachrichten.

# 15: Bundesrat: Initiative zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Journalismus .

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat einen Gesetzentwurf in den Bundesrat eingebracht, mit dem die Rahmenbedingungen für gemeinnützigen Journalismus verbessert werden sollen. Konkret geht es in dem Antrag darum, die für die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ausschlaggebende Abgabenordnung des Bundes so zu ändern, dass Journalismus dort als eigener Förderzweck aufgenommen wird. Dies ist bisher nicht der Fall.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) verwies in seiner Rede im Bundesrat auf das Recherchenetzwerk Correctiv, das den Status der Gemeinnützigkeit über den Förderzweck “Volksbildung” erlangt hat. “Das ist nach unserer Auffassung auf Dauer nicht rechtssicher”, sagte Laschet.

Er machte deutlich, dass mit dem Antrag nicht der gesamte Journalismus gemeinnützig werden solle. Aber: “Die gemeinnützigen Journalisten, die tätig sind, brauchen nach Auffassung des Landes Nordrhein-Westfalen eine bessere Rechtsgrundlage.” Profitieren sollen nur diejenigen, die “den Pressekodex der deutschen Medien einhalten und die sich der Beschwerdeordnung des Deutschen Presserats verpflichten”, sagte Laschet. Dies sei kein Eingriff in den Wettbewerb, weil die, die gemeinnützig seien, Journalismus eben nicht mit Gewinnstreben betreiben sollten.

Der Gesetzentwurf wird nun in den Fachausschüssen diskutiert, federführend ist der Finanzausschuss des Bundesrats.

# 16: Neuer Studiengang: Journalismus, Kriege und Rüstung .

Das Institut für Journalismus an der Hochschule Magdeburg-Stendal bietet ab Oktober einen reformierten Master-Studiengang mit der Vertiefung “Internationale Konflikte” an. Erstmals soll damit an einer deutschen Hochschule gezielt auf die Berichterstattung über Kriege, Rüstungsdynamik und Konfliktlösung vorbereitet werden.

Im Fokus steht der angemessene Umgang mit Quellen und Akteuren bei der Berichterstattung über internationale Konflikte und militärpolitische Entscheidungen. Vorlesungen und Seminare zur Konfliktforschung, zu internationalen Beziehungen und zur Rüstungskontrolle sind weitere einzigartige Elemente dieses Journalismus-Studiengangs.

Weitere Informationen:
https://www.hs-magdeburg.de/studium/master/journalismus.html?sword_list[]=Internationale&sword_list[]=Konflikte&no_cache=1

# 17: Neuerscheinungen .

Neu erschienen sind der Global Corruption Index 2019 und der Digital News Report 2019 des Reuters Institute for the Study of Journalism an der Universität Oxford:

Global Corruption Index
https://risk-indexes.com/global-corruption-index/

Digital News Report 2019
http://www.digitalnewsreport.org/

# 18: Wie Deutsche gegen Flüchtlinge mobilisiert werden .

Das unabhängige Nachrichtenmagazin Kontext TV hat eine neue Sendung veröffentlicht: Medien außer Kontrolle: Wie Deutsche gegen Flüchtlinge mobilisiert werden

Die Sendung ist online hier zu finden:
http://www.kontext-tv.de/de/sendungen/medien-ausser-kontrolle-wie-deutsche-gegen-fluechtlinge-mobilisiert-werden

# 19: Film “Ein strahlendes Land” läuft an .

Der Film von Marvin Oppong “Ein strahlendes Land – Mit dem Geigerzähler durch Deutschland” ist angelaufen und wird in ausgewählten Kinos gezeigt:
https://www.einstrahlendesland.de/kinotermine

Presseberichte und Rezensionen:
https://www.einstrahlendesland.de/presse

# 20: BigBrotherAward für Zeit Online – Facebook im Fokus .

Zeit Online ist mit einem Big Brother Award ‘ausgezeichnet’ worden. Damit bekam erstmals ein Medium den Negativpreis für Datenkraken. Schaut man auf die Begründung, wird klar: Der Preis wurde pars pro toto verliehen, verdient hätte ihn fast die ganze Branche. Wegen des (vermutlich nicht DSGVO-konformen) Einsatzes des Facebook-Pixels, dass dem Konzern die Sammlung sehr privater Nutzerdaten gestattet.

Dabei ist Facebook nicht einfach ein datensammelnder Akteur, der Konzern fällt mittlerweile durch rücksichtsloses Lobbying auf. Gegen die Datensammlung kann ein Mozilla-Addon helfen.

BigBrotherAwards 2019
https://media.ccc.de/v/bigbrotherawards2019-23423-die-oscars-fuer-ueberwachung#t=5946

Facebook trackt Nutzer auf drei Viertel aller deutschen Nachrichtenseiten
Rufposten, 03.06.2019
https://rufposten.de/blog/2019/06/03/facebook-tracker-auf-deutschen-medienseiten/

Facebook-Tracker erkennen und dagegen vorgehen
Rufposten, 03.06.2019
https://rufposten.de/blog/2019/06/03/facebook-tracker-erkennen-und-dagegen-vorgehen/

ZEIT ONLINE erhält den Negativpreis “Big Brother Award”
Chefredaktion Zeit Online. – Glashaus-Blog der Zeit, 04.06.2019
https://blog.zeit.de/glashaus/2019/06/04/zeit-online-erhaelt-den-negativpreis-big-brother-award/#more-533

“Zeit Online” erhält Datenschutz-Negativpreis “Big Brother Award”
WDR, Lokalzeit OWL, 06.06.2019
https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/zeit-online-bekommt-big-brother-award-100.html

Facebook hat offenbar Mitglieder einer EU-Expertengruppe unter Druck gesetzt, die Desinformation bekämpfen sollten
Facebook soll bei zu harter Regulierung damit gedroht haben, die Unterstützung für journalistische und akademische Projekte einzustellen.
Nico Schmidt ; Daphné Dupont-Nivet (beide Investigate Europe). – Buzzfeed, 21.05.2019
https://www.buzzfeed.com/de/nicoschmidt/eu-europawahl-desinformation-facebook-google-social-media

The disinformation machine
Investigate Europe. 14.04.2019
https://www.investigate-europe.eu/publications/disinformation-machine/

Life-threatening: our dependency on Facebook
Straight after the terrorist attacks in Sri Lanka, the government disabled services such as Facebook in order to stabilize the situation in the country. It’s the dominance of the platform, however, that makes such a decision hazardous.
Rejo Zenger. – Bits of Freedom, 29.05.2019
https://www.bitsoffreedom.nl/2019/05/29/life-threatening-our-dependency-on-facebook/

Facebook Container von Mozilla
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/facebook-container/

# 21: Fritz Wolf sieht fern .

In der kommenden Woche (23.06.-27.06.) kann man auf Arte eine ganze Reihe von Dokumentarfilmen sehen, unter dem Sammeltitel “Ohne Grenzen”. Leider sind auch die meisten Dokumentarfilme auf Arte spät bis sehr spät programmiert. Aber die meisten stehen noch einige Zeit in den Mediatheken.
https://www.arte.tv/de/videos/RC-017630/ohne-grenzen/

Hier nur nur zwei ausgewählte Film von Rithy Panh.
Gräber ohne Namen / Von Rithy Panh. Der kambodschanische Filmemacher auf der Suche nach seinen engeren Familienangehörigen, die unter der Herrschaft der Roten Khmer ums Leben kamen. Ein poetisches Gespräch mit den Toten. Arte, 27.6.2019. 23:55-01:50 h
https://www.arte.tv/de/videos/080125-000-A/graeber-ohne-namen/
Bis 25.08.2019 in der Mediathek

Exil, ein weiterer Film von Rithy Panh. Der Filmemacher wurde mit seiner Familie von den Roten Khmer aus Pnom Penh vertrieben, überlebte und ging ins Exil nach Paris. Sein Film ist eine Reflexion über das Exil als innere, geografische und politische Einsamkeit. Arte 02.07.2019. 01:40–03:00 h
https://www.arte.tv/de/videos/058426-000-A/exil/
Bis 30.10.2019 in der Mediathek

Interessantes aber auch auf anderen Sendern:

Zensierte Stimmen. Von Mor Loushy. Amok Oz war damals noch kein international berühmter Schriftsteller. In diesem frühen Film sammelte er die Stimmen von Soldaten, die eben aus dem Sechstagekrieg zurückkamen – und es entstand ein etwas anderes Bild des Krieges als das offizielle.
3Sat, 01.07.19, 22:25-23:45 h. Auch auf Youtube zu finden.
https://pressetreff.3sat.de/programmwochen/programmwoche///01.07.2019/01.07.2019/bc/zeige/7dbeb7f2-2bf9-43d7-8471-0820000ce1da/ ,
https://www.youtube.com/watch?v=bsql1WpRCx4

Der Minenräumer von Mossul. Von Hogir Hirori. Film über einen bemerkenswerten Mann, der mit einem simplen Messer und einem Kabelschneider unzählige Minen entschärft hat und jedes Mal sein Leben riskiert.
Arte, 02.07.2019, 23:10-0:35 h
https://www.arte.tv/de/videos/080176-000-A/der-minenraeumer-von-mossul/
Noch bis 30.07.2019 in der Mediathek

Elternschule. Von Jörg Adolph und Ralf Bücheler. Der Film begleitet Kinder und erschöpfte Eltern, die mit ihren Kindern nicht klarkommen, bei ihrer Therapie in einer Gelsenkirchener Klinik. Bei seiner Kinopremiere hat der Film nicht nur Diskussionen, sondern auch veritable Shitstorms ausgelöst und wird wohl auch im TV für Debatten sorgen. Endlich mal wieder zeigt die ARD damit auch einen relevanten Dokumentarfilm.
ARD, 03.07.2019, 22:45-0:15 h
http://www.elternschulefilm.de

[Ende der Nachrichten].

## Abschnitt Vier: Seminare, Stipendien, Preise.

Fehlt ein Termin mit Recherchebezug? Bitte mailen Sie uns an
mailto:termine@netzwerkrecherche.de .

# 22: Journalistenpreis der Stiftung Datenschutz .

Bewerbungsende: Mo., 01.07.2019

Der Journalistenpreis der Stiftung Datenschutz geht in die dritte Runde: Die Bundesstiftung prämiert ausgewogenen Journalismus im Themenfeld Datenschutz und Privatheit. Die Einreichungsfrist für den mit 5.000 Euro dotierten Preis endet am 1. Juli 2019. Der Preis wird im Herbst 2019 in Berlin verliehen.

Details:
https://www.stiftungdatenschutz.org/themen%20/journalistenpreis

# 23: Stipendien zum Thema globale Gesundheit .

Das European Journalism Centre (EJC) unterstützt freie und festangestellte Journalisten bei der Recherche und Berichterstattung über globale Gesundheitsthemen mit Stipendien von durchschnittlich 15.000 Euro. Bewerbungen für professionelle journalistische Projekte, die aus Entwicklungsländern berichten und in relevanten deutschen Medien veröffentlicht werden, können bis zum 8. August 2019 online eingereicht werden.

Weitere Informationen:
https://journalismgrants.org/

# 24: FES Medien-Akademie für Nachwuchsjournalisten .

Fr./Sa., 04./05.10.2019, Berlin .

#JournalisMUSS – Vom Fakten-Finden und Demokratie-Verteidigen. Die Journalisten-Akademie der Friedrich Ebert Stiftung lädt zur Medien-Akademie für Nachwuchsjournalisten nach Berlin.

Anmeldung und Programm:
https://www.fes.de/journalistenakademie/medien-akademie-2019/

# 25: Seminare mit Recherchebezug .

Berliner Journalistenschule (BJS): Lokaljournalismus 3.0: Jüngere Leser gewinnen, ohne Stammleser zu verprellen
Di./Mi., 03./04.09.2019, Berlin.
Dozent: Joachim Widmann
Preis: 590,- Euro
https://www.berliner-journalisten-schule.de/seminare/jüngere-leser-gewinnen/

ARD.ZDF medienakademie: Recherche und Stoffentwicklung für Fernsehdokumentationen
Mo.-Mi., 07.-09.10.2019, Hannover, ARD.ZDF medienakademie
Trainer: Gert Monheim
Preis: 800.- Euro
https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/seminare/51235

ARD.ZDF medienakademie : Online-Recherche in sozialen Netzwerken
Mo.-Di., 09.-10.09.2019, Hannover, ARD.ZDF medienakademie
Trainer: Claus Hesseling
Preis: 690.- Euro
https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/seminare/51234

Evangelische Medienakademie: Wissenschaftsjournalismus
Do.-Sa., 12.-14.09.2019
Trainer ist Till Mundzeck, Wissenschaftsredakteur am Forschungszentrum DESY, freier Journalist und Buchautor.
Kursgebühr: 280,- Euro
https://www.evangelische-medienakademie.de/journalismus/kurskalender/detailseite/wissenschaftsjournalismus/

Akademie für Publizistik: Redaktioneller Datenschutz
Fr., 18.10.2019, Hamburg, Akademie für Publizistik
Trainer: Johannes Endres, Joerg Heidrich
Preis: 340,- Euro
http://www.akademie-fuer-publizistik.de/seminare/alle-seminare/details/redaktioneller-datenschutz/

Katholische Journalistenschule ifp: Ist das echt oder kann das weg? Online-Fact-Checking für Journalisten
Fr.-So., 18.-20.10.2019, ifp, Kapuzinerstr. 38, 80469 München
Trainerin ist Julia Bayer, Freie Journalistin, Deutsche Welle
Teilnahmegebühr: Gebühr mit Übernachtung: 360 Euro (ermäßigt: 320 Euro)
http://www.journalistenschule-ifp.de/seminardetails/945

ARD.ZDF medienakademie: Datenjournalismus – aus Statistiken werden Stories
Mo.-Mi., 21.-23.10.2019, Hannover, ARD.ZDF medienakademie
Trainer: Claus Hesseling
Preis: 800.- Euro
https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/seminare/51233

ARD.ZDF medienakademie : Personensuche – Recherchieren wie Ermittler
Do./Fr., 24./25.10.2019, Hannover, ARD.ZDF medienakademie
Trainer: Oliver Klein
Preis: 690.- Euro
https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/seminare/51215

Akademie für Publizistik: Richtig googeln
Di., 29.10.2019, Hamburg, Akademie für Publizistik
Trainer: Marcus Lindemann
Preis: 320,- Euro
http://www.akademie-fuer-publizistik.de/seminare/alle-seminare/details/richtig-googeln-2/

[Ende der Seminare, Stipendien, Preise].

## Abschnitt Fünf: Pressespiegel.

# 26: Empfehlung [d. Red.] .

Ein Juso-Vorsitzender, ein wenig Eigentumskritik und deren empörte Zurückweisung
Anmerkungen zu einer längst fälligen Kapitalismusdiskussion
Rainer Schreiber. – telepolis, 16.06.2019
https://www.heise.de/tp/features/Ein-Juso-Vorsitzender-ein-wenig-Eigentumskritik-und-deren-empoerte-Zurueckweisung-4446606.html

I live-tweeted the AFP’s every move as they raided the ABC’s Sydney headquarters
By John Lyons. – ABC News, 20.06.2019
https://www.abc.net.au/news/about/backstory/investigative-journalism/2019-06-08/federal-police-raid-abc-office-john-lyons-live-tweeting/11192898

ABC Chair Ita Buttrose’s statement in full
ABC Chair Ita Buttrose released this statement, in relation to the Australian Federal Police raids at the broadcaster’s Sydney headquarters this week.
ABC News, 07.06.2019
https://www.abc.net.au/news/2019-06-07/ita-buttrose-statement-in-full-on-afp-raids-on-abc/11189266

Warum keine Vermögensstatistik stimmt
Die aktuelle Bundesbank-Statistik zeigt: Alle
Vermögensverteilungsstatistiken sind Makulatur, weil die reichsten
Haushalte nicht enthalten sind
Von Jörg Gastmann. – Telepolis, 25.04.2019
https://www.heise.de/tp/features/Warum-keine-Vermoegensstatistik-stimmt-4405108.html?seite=all

# 27: nr-Jahrestreffen .

Fehler und Fälschung : Der “Fälschungsfall Relotius” war nicht nur unter Journalisten eingeschlagen wie eine Bombe, er hatte auch für viel Aufsehen in der Bevölkerung gesorgt. Auch jetzt, da die ersten Fälle aufgearbeitet sind, sind noch die Nachwirkungen zu spüren.
Frankenpost, 17. 06. 2019
https://www.frankenpost.de/region/leseranwalt/Fehler-und-Faelschung;art127866,6768852

Kongress von Netzwerk Recherche im Livestream Wie schütze ich meinen Informanten – und mich selbst?
Spiegel online, 14.06.2019
https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/netzwerk-recherche-medienkongress-2019-im-livestream-a-1272296.html

nr19-Livestream: “Haltung(en) im Journalismus”
NDR ZAPP, 14.06.2019
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Netzwerk-Recherche-Livestream-der-Diskussionen,netzwerkrecherche134.html

Jahrestagung von Netzwerk Recherche
n-tv, 14. Juni 2019
https://www.n-tv.de/regionales/hamburg-und-schleswig-holstein/Jahrestagung-von-Netzwerk-Recherche-article21085068.html

# 28: Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen .

Preis für Enthüllung des Relotius-Skandals
Juan Moreno ist mit dem “Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen” ausgezeichnet worden. Er erhielt den Preis des Netzwerks Recherche auf der Jahreskonferenz des Vereins am Freitag in Hamburg. Moreno hatte aufgedeckt, dass der Spiegel-Reporter Claas Relotius Artikel gefälscht hatte.
Von: Friederike Lübke. – Pro Medienmagazin, 15.06.2019
https://www.pro-medienmagazin.de/medien/journalismus/2019/06/15/preis-fuer-enthuellung-des-relotius-skandals/

Juan Moreno erhält “Leuchtturm-Preis” für Aufdeckung des Falls Relotius
Er deckte die Fälschungen des ehemaligen SPIEGEL-Redakteurs Claas Relotius auf: Nun wird Juan Moreno vom Netzwerk Recherche ausgezeichnet.
Der Spiegel, 27.05.2019
https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fall-claas-relotius-juan-moreno-erhaelt-leuchtturm-preis-a-1269561.html

# 29: Verschlossene Auster .

Netzwerk Recherche attackiert Bayerische Staatsregierung
ml/jj. – Deutsche Welle, 15.06.2019
https://www.dw.com/de/netzwerk-recherche-attackiert-bayerische-staatsregierung/a-49220936

“Verschlossene Auster” : Bayerische Regierung erhält Negativpreis
Friederike Lübke. – Pro – Christliches Medienmagazin, 16.06.2019
https://www.pro-medienmagazin.de/medien/journalismus/2019/06/16/bayerische-regierung-erhaelt-negativpreis/

# 30: Causa Marie Sophie Hingst .

Bloggerin Marie Sophie Hingst
Die Historikerin, die 22 Holocaust-Opfer erfunden hat
Von Martin Doerry. – Der Spiegel, 31.05.2019
https://www.spiegel.de/plus/marie-sophie-hingst-die-historikerin-die-22-holocaust-opfer-erfunden-hat-a-00000000-0002-0001-0000-000164179841
(nur für Abonnenten)

Viele Langzitate daraus stehen in diesem umfangreichen Text, zudem voller kluger Verlinkungen, die deutsche Online-Medien leider nicht setzen:

Die Causa Hingst – Fragen und erste Antworten zu einem Skandal der Blogosphäre
von Klaus Graf. – Archivalia, 01.06.2019
https://archivalia.hypotheses.org/99981

Ergänzungen zur Causa Hingst (Folge 1)
von Klaus Graf. – Archivalia, 03.06.2019
https://archivalia.hypotheses.org/100017

Ergänzungen zur Causa Hingst (Folge 2)
von Klaus Graf. – Archivalia, 08.06.2019
https://archivalia.hypotheses.org/100130

Relotius und die Folgen: Medien gehen in Sack und Asche. Oder: die Bloggerin des Jahres 2017 hat eine Menge erfunden
von Klaus Graf. – Archivalia, 31.05.2019
https://archivalia.hypotheses.org/99975

Gefälschte Erinnerungen : Wie man Wahrheit kontaminiert
Die Bloggerin Marie Sophie Hingst dichtete sich eine Holocaust-Familiengeschichte an. Solche Opfer-Fiktionen gibt es immer wieder – mit verheerender Wirkung.
Von Alex Rühle. – Süddeutsche, 08.06.2019
https://www.sueddeutsche.de/kultur/marie-sophie-hingst-holocaust-bloggerin-1.4477558

“Read on my Dear, read on.”
Blog von Marie Sophie Hingst, mit dem Goldenen Blogger 2017 ausgezeichnet, gelöscht, noch verfügbar bei der WayBackMachine:
http://web.archive.org/web/20190409045618/http://readonmydear.com/

Sexuelle Aufklärung : Das Problem mit dem Penis
Viele Geflüchtete haben in ihrer Heimat nie über Sex gesprochen. Das führt nicht nur im Bett zu Problemen. Nun lernen sie es bei dem “Fräulein, das immer über Sex redet”.
Von Sophie Roznblatt. – Zeit Magazin, 13.02.2017
https://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2017-02/sexuelle-aufklaerung-fluechtlinge-deutschland/komplettansicht

Kommentar dazu (und Antworten)
https://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2017-02/sexuelle-aufklaerung-fluechtlinge-deutschland?cid=11704985#cid-11704985

Wir haben 2017 einen weitgehend erfundenen Gastbeitrag veröffentlicht. Wie konnte es dazu kommen?
Chefredaktion ZEIT ONLINE, 31.05.2019
https://blog.zeit.de/glashaus/2019/05/31/gastbeitrag-2017-taeuschung-verdacht/

https://images.google.com/?q=kunstgeschichte+als+brotbelag

Art of breakfast : Turning Toast Into Art
by Tefal Team. – 04.08.2016
https://blog.tefal.co.uk/2016/08/04/style-design/the-art-of-breakfast-turning-toast-into-art/

# 31: Journalismus .

We Found the Guy Behind the Viral ‘Drunk Pelosi’ Video
The video that racked up millions of views and sparked a national conversation was uploaded by a sports blogger from the Bronx, currently on probation for domestic battery.
von Kevin Poulsen. – Daily Beast, 02.06.2019
https://www.thedailybeast.com/we-found-shawn-brooks-the-guy-behind-the-viral-drunk-pelosi-video?ref=scroll

Snowden: “Kriegserklärung an den Journalismus”
Das US-Justizministerium beschuldigt Assange zusätzlich mit 17 Straftaten mit jeweils einer Höchststrafe von 10 Jahren Gefängnis. Es soll ein Exempel statuiert werden
Vpn Florian Rötzer. – telepolis, 24.05.2019
https://www.heise.de/tp/features/Snowden-Kriegserklaerung-an-den-Journalismus-4430989.html

Wem gehört Berlin?
Die geheimen Eigentümer
Wie wir bei “Wem gehört Berlin” ein Firmengeflecht von Berliner Wohnungen bis auf die British Virgin Islands enttarnten und was die Intransparenz im Wohnungsmarkt für Folgen hat.
Correctiv, 31. May 2019
https://correctiv.org/aktuelles/wem-gehoert-berlin/2019/05/31/pears-recherche-immobilien-berlin

Das verdeckte Imperium
Mit einem Geflecht aus Briefkastenfirmen hat die Milliardärsfamilie Pears ihre Einkaufstour verschleiert. Längst zählt sie zu den geheimen Großeigentümern der Stadt. Die Anonymität hat Vorteile. Für Berlin ist sie ein Problem.
Tagesspiegel, 31.05.2019
https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/das-verdeckte-imperium/

# 32: Journalismus und PR .

Im Schatten des Brexit: Finanzlobby strebt nach neuen Einflusskanälen
von Max Bank. – Lobb<ycontrol, 06.06.2019
https://www.lobbycontrol.de/2019/06/im-schatten-des-brexit-finanzlobby-strebt-nach-neuen-einflusskanaelen-2

# 33: Überwachung .

Gegen Kinderpornografie: Innenminister fordern schärfere Strafen und Vorratsdatenspeicherung
Die gesetzlich vorgesehene Mindeststrafe für sexuellen Missbrauch von Kindern und die Verbreitung entsprechender Aufnahmen sollen auf ein Jahr angehoben werden
Von Stefan Krempl. – heise Newsticker, 14.06.2019
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gegen-Kinderpornografie-Innenminister-fordern-schaerfere-Strafen-und-Vorratsdatenspeicherung-4447124.html

Messenger: Experten warnen vor Angriff auf Verschlüsselung
Der Seehofer-Plan, dass Messenger-Anbieter die Verschlüsselung von Chats für Behörden öffnen sollen, würde das Sicherheitsniveau schlagartig senken.
Von Stefan Krempl. – heise Newsticker, 12.06.2019
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Messenger-Experten-warnen-vor-Angriff-auf-Verschluesselung-4444423.html ,
https://docs.google.com/document/d/1W5iDcExzWfS3lvw3P_zpZYg0KvxlgGCfxSWV-f_p8n0/

Wie die USA die Rede- und Pressefreiheit aushebeln wollen
Die US-Regierung unter Donald Trump versucht in ihrer Anklage gegen Julian Assange, den Schutz der Rede- und Pressefreiheit auszuhebeln – mit weitreichenden Folgen für den investigativen Journalismus
Detlef Borchers. – c’t, 10.06.2019
https://www.heise.de/ct/artikel/Wie-die-USA-die-Rede-und-Pressefreiheit-aushebeln-wollen-4437822.html

Neue Beratungen in der EU: Und ewig grüßt die Vorratsdatenspeicherung
Trotz der deutlichen Worte des EuGH wollen Europas Justizminister nicht auf die Vorratsdatenspeicherung verzichten. Ein neuer Anlauf steht bevor.
Monika Ermert. – heise Newsticker, 29.05.2019
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Beratungen-in-der-EU-Und-ewig-gruesst-die-Vorratsdatenspeicherung-4434861.html

Bundesverwaltungsgericht verordnet BND weniger Geheimniskrämerei
Der Bundesnachrichtendienst muss grundsätzlich Auskunft auf Basis des Umweltinformationsgesetzes geben, hat FragDenStaat in Leipzig erstritten.
Stefan Krempl. – heise newsticker, 31.05.2019
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesverwaltungsgericht-verordnet-BND-weniger-Geheimniskraemerei-4436555.html

Pressefreiheit
Innenministerium will Ausspähen von Journalisten erlauben
Von Ronen Steinke, Berlin. – Süddeutsche, 30.05.2019
https://www.sueddeutsche.de/politik/journalismus-gesetz-ueberwachung-verfassungsschutz-ausspaehen-1.4467947

Offener Brief gegen GCHQ-Pläne zur WhatsApp-Überwachung
Offener Brief von Firmen und Experten: Der Vorschlag des GCHQ verschlüsselte Messenger wie WhatsApp zu überwachen, zerstöre die Sicherheit der Systeme.
Pina Merkert. – heise newsticker, 30.05.2019
https://newamericadotorg.s3.amazonaws.com/documents/Coalition_Letter_to_GCHQ_on_Ghost_Proposal_-_May_22_2019.pdf

Apple-Softwarechef: Zentralisierung persönlicher Daten “eine Bedrohung”
Privatsphäre lasse sich langfristig nur schützen, wenn man Nutzerdaten gar nicht erst in der Cloud sammelt, so Apple-Manager Craig Federighi.
Von Leo Becker. – Mac & i, 27.05.2019
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-Softwarechef-Zentralisierung-persoenlicher-Daten-eine-Bedrohung-4433010.html ,
https://www.independent.co.uk/life-style/gadgets-and-tech/features/apple-iphone-privacy-security-park-interview-federighi-a8925291.html

Medienbericht: Google zeichnet per Gmail Einkäufe der Benutzer auf
Google trackt laut einem Bericht über Gmail-Nachrichten auch Einkäufe, die nicht über Google liefen. Das Unternehmen verweist auf die Möglichkeit zur Löschung.
Tilman Wittenhorst. – heise Newsticker, 18.05.2019
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Medienbericht-Google-zeichnet-per-Gmail-Einkaeufe-der-Benutzer-auf-4425314.html ,
https://www.cnbc.com/2019/05/17/google-gmail-tracks-purchase-history-how-to-delete-it.html

Internet-Scanner: Zivilgesellschaft warnt vor zunehmender Deep Packet Inspection
Vor allem große Mobilfunkanbieter durchleuchten für Zero-Rating-Angebote in Europa verstärkt den gesamten Datenverkehr, schlagen Bürgerrechtler Alarm.
Von Stefan Krempl . – heise Newsticker, 16.05.2019
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Internet-Scanner-Zivilgesellschaft-warnt-vor-zunehmender-Deep-Packet-Inspection-4424119.html

[Ende des Pressespiegel]

# 34: Link-Index .

02: Dokumentation des nr-Jahrestreffens #nr19
https://www.youtube.com/playlist?list=PLr8RTcS5UinhAgFGTahTellfTV-4tAQTu ,
https://netzwerkrecherche.org/termine/konferenzen/jahreskonferenzen/nr-jahreskonferenz-2019/ ,
https://www.facebook.com/KURTsowiedu ,
https://netzwerkrecherche.org/wp-content/uploads/2019/06/nestbeschmutzer-2019.pdf ,
https://issuu.com/netzwerkrecherche/docs/nestbeschmutzer_2019_klein ,
https://twitter.com/search?l=&q=%23nr19&src=typd ,
http://tools.netzwerkrecherche.de/pad/p/pad19

03: Verleihung des Leuchtturms auf der Jahreskonferenz
https://netzwerkrecherche.org/stipendien-preise/leuchtturm/leuchtturm-2018-fuer-das-metoo-rechercheteam-der-zeit/laudatio-von-julia-friedrichs/ ,
https://netzwerkrecherche.org/blog/nr-leuchtturm-2019-fuer-juan-moreno/

04: Verschlossene Auster für die Bayerische Staatsregierung
https://netzwerkrecherche.org/stipendien-preise/verschlossene-auster/verschlossene-auster-2019-fuer-die-bayerische-staatsregierung/

05: Podcast, Magazin, Recherche-Tool: Grow-Stipendien vergeben
https://netzwerkrecherche.org/ziele/gemeinnuetziger-journalismus/grow-stipendien/die-grow-finalisten-2019/

06: Neuer Vorstand gewählt
https://netzwerkrecherche.org/ueber-uns/vorstand/

07: Nächste Fachkonferenz “Jetzt mal ehrlich! Was Journalismus aus den Täuschungsfällen lernen muss”
https://netzwerkrecherche.org/termine/termin/jetzt-mal-ehrlich-was-journalismus-aus-den-taeuschungsfaellen-lernen-muss/

08: Global Investigative Journalism Conference in Hamburg
https://gijc2019.org/

09: Jahresbericht 2018 von netzwerk recherche ist online

https://netzwerkrecherche.org/blog/nr-jahresbericht-2018/ ,
https://netzwerkrecherche.org/wp-content/uploads/2019/06/Jahresbericht-2018_web.pdf

11: Online-Journalisten für Experteninterviews gesucht
https://searchstudies.org/seo-effekt/

12: hacking://local_media – Journalismus-Hackathon
https://www.vor-ort.nrw/2019/05/02/hackathon-hacking-local_media/

13: 8. Potsdamer I-Science Tag – “DaILy Digital – Data & Information Literacy”
https://i-science-tag.fh-potsdam.de/

14: “Verbraucher im Fokus – Herausforderungen und Lösungen des Verbraucherdatenschutzes”
https://www.datenschutzzentrum.de/sommerakademie/2019/

16: Neuer Studiengang: Journalismus, Kriege und Rüstung
https://www.hs-magdeburg.de/studium/master/journalismus.html?sword_list[]=Internationale&sword_list[]=Konflikte&no_cache=1

17: Neuerscheinungen
https://risk-indexes.com/global-corruption-index/ ,
http://www.digitalnewsreport.org/

18: Wie Deutsche gegen Flüchtlinge mobilisiert werden
http://www.kontext-tv.de/de/sendungen/medien-ausser-kontrolle-wie-deutsche-gegen-fluechtlinge-mobilisiert-werden

19: Film “Ein strahlendes Land” läuft an
https://www.einstrahlendesland.de/kinotermine ,
https://www.einstrahlendesland.de/presse

20: BigBrotherAward für Zeit Online – Facebook im Fokus
https://media.ccc.de/v/bigbrotherawards2019-23423-die-oscars-fuer-ueberwachung#t=5946 ,
https://rufposten.de/blog/2019/06/03/facebook-tracker-auf-deutschen-medienseiten/ ,
https://rufposten.de/blog/2019/06/03/facebook-tracker-erkennen-und-dagegen-vorgehen/ ,
https://blog.zeit.de/glashaus/2019/06/04/zeit-online-erhaelt-den-negativpreis-big-brother-award/#more-533 ,
https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/zeit-online-bekommt-big-brother-award-100.html ,
https://www.buzzfeed.com/de/nicoschmidt/eu-europawahl-desinformation-facebook-google-social-media ,
https://www.investigate-europe.eu/publications/disinformation-machine/ ,
https://www.bitsoffreedom.nl/2019/05/29/life-threatening-our-dependency-on-facebook/ ,
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/facebook-container/

21: Fritz Wolf sieht fern
https://www.arte.tv/de/videos/RC-017630/ohne-grenzen/ ,
https://www.arte.tv/de/videos/080125-000-A/graeber-ohne-namen/ ,
https://www.arte.tv/de/videos/058426-000-A/exil/ ,
https://pressetreff.3sat.de/programmwochen/programmwoche///01.07.2019/01.07.2019/bc/zeige/7dbeb7f2-2bf9-43d7-8471-0820000ce1da/ ,
https://www.youtube.com/watch?v=bsql1WpRCx4 ,
https://www.arte.tv/de/videos/080176-000-A/der-minenraeumer-von-mossul/ ,
http://www.elternschulefilm.de

22: Journalistenpreis der Stiftung Datenschutz
https://www.stiftungdatenschutz.org/themen%20/journalistenpreis

23: Stipendien zum Thema globale Gesundheit
https://journalismgrants.org/

24: FES Medien-Akademie für Nachwuchsjournalisten
https://www.fes.de/journalistenakademie/medien-akademie-2019/

25: Seminare mit Recherchebezug
https://www.berliner-journalisten-schule.de/seminare/jüngere-leser-gewinnen/ ,
https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/seminare/51235 ,
https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/seminare/51234 ,
https://www.evangelische-medienakademie.de/journalismus/kurskalender/detailseite/wissenschaftsjournalismus/ ,
http://www.akademie-fuer-publizistik.de/seminare/alle-seminare/details/redaktioneller-datenschutz/ ,
http://www.journalistenschule-ifp.de/seminardetails/945 ,
https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/seminare/51233 ,
https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/seminare/51215 ,
http://www.akademie-fuer-publizistik.de/seminare/alle-seminare/details/richtig-googeln-2/

26: Empfehlung [d. Red.]
https://www.heise.de/tp/features/Ein-Juso-Vorsitzender-ein-wenig-Eigentumskritik-und-deren-empoerte-Zurueckweisung-4446606.html ,
https://www.abc.net.au/news/about/backstory/investigative-journalism/2019-06-08/federal-police-raid-abc-office-john-lyons-live-tweeting/11192898 ,
https://www.abc.net.au/news/2019-06-07/ita-buttrose-statement-in-full-on-afp-raids-on-abc/11189266 ,
https://www.heise.de/tp/features/Warum-keine-Vermoegensstatistik-stimmt-4405108.html?seite=all

27: nr-Jahrestreffen
https://www.frankenpost.de/region/leseranwalt/Fehler-und-Faelschung;art127866,6768852 ,
https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/netzwerk-recherche-medienkongress-2019-im-livestream-a-1272296.html ,
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Netzwerk-Recherche-Livestream-der-Diskussionen,netzwerkrecherche134.html ,
https://www.n-tv.de/regionales/hamburg-und-schleswig-holstein/Jahrestagung-von-Netzwerk-Recherche-article21085068.html

28: Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen
https://www.pro-medienmagazin.de/medien/journalismus/2019/06/15/preis-fuer-enthuellung-des-relotius-skandals/ ,
https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fall-claas-relotius-juan-moreno-erhaelt-leuchtturm-preis-a-1269561.html

29: Verschlossene Auster
https://www.dw.com/de/netzwerk-recherche-attackiert-bayerische-staatsregierung/a-49220936 ,
https://www.pro-medienmagazin.de/medien/journalismus/2019/06/16/bayerische-regierung-erhaelt-negativpreis/

30: Causa Marie Sophie Hingst
https://www.spiegel.de/plus/marie-sophie-hingst-die-historikerin-die-22-holocaust-opfer-erfunden-hat-a-00000000-0002-0001-0000-000164179841 ,
https://archivalia.hypotheses.org/99981 ,
https://archivalia.hypotheses.org/100017 ,
https://archivalia.hypotheses.org/100130 ,
https://archivalia.hypotheses.org/99975 ,
https://www.sueddeutsche.de/kultur/marie-sophie-hingst-holocaust-bloggerin-1.4477558 ,
http://web.archive.org/web/20190409045618/http://readonmydear.com/ ,
https://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2017-02/sexuelle-aufklaerung-fluechtlinge-deutschland/komplettansicht ,
https://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2017-02/sexuelle-aufklaerung-fluechtlinge-deutschland?cid=11704985#cid-11704985 ,
https://blog.zeit.de/glashaus/2019/05/31/gastbeitrag-2017-taeuschung-verdacht/ ,
https://images.google.com/?q=kunstgeschichte+als+brotbelag ,
https://blog.tefal.co.uk/2016/08/04/style-design/the-art-of-breakfast-turning-toast-into-art/

31: Journalismus
https://www.thedailybeast.com/we-found-shawn-brooks-the-guy-behind-the-viral-drunk-pelosi-video?ref=scroll ,
https://www.heise.de/tp/features/Snowden-Kriegserklaerung-an-den-Journalismus-4430989.html ,
https://correctiv.org/aktuelles/wem-gehoert-berlin/2019/05/31/pears-recherche-immobilien-berlin ,
https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/das-verdeckte-imperium/ ,

32: Journalismus und PR
https://www.lobbycontrol.de/2019/06/im-schatten-des-brexit-finanzlobby-strebt-nach-neuen-einflusskanaelen-2

33: Überwachung
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gegen-Kinderpornografie-Innenminister-fordern-schaerfere-Strafen-und-Vorratsdatenspeicherung-4447124.html ,
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Messenger-Experten-warnen-vor-Angriff-auf-Verschluesselung-4444423.html ,
https://docs.google.com/document/d/1W5iDcExzWfS3lvw3P_zpZYg0KvxlgGCfxSWV-f_p8n0/ ,
https://www.heise.de/ct/artikel/Wie-die-USA-die-Rede-und-Pressefreiheit-aushebeln-wollen-4437822.html ,
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Beratungen-in-der-EU-Und-ewig-gruesst-die-Vorratsdatenspeicherung-4434861.html ,
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesverwaltungsgericht-verordnet-BND-weniger-Geheimniskraemerei-4436555.html ,
https://www.sueddeutsche.de/politik/journalismus-gesetz-ueberwachung-verfassungsschutz-ausspaehen-1.4467947 ,
https://newamericadotorg.s3.amazonaws.com/documents/Coalition_Letter_to_GCHQ_on_Ghost_Proposal_-_May_22_2019.pdf ,
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-Softwarechef-Zentralisierung-persoenlicher-Daten-eine-Bedrohung-4433010.html ,
https://www.independent.co.uk/life-style/gadgets-and-tech/features/apple-iphone-privacy-security-park-interview-federighi-a8925291.html ,
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Medienbericht-Google-zeichnet-per-Gmail-Einkaeufe-der-Benutzer-auf-4425314.html ,
https://www.cnbc.com/2019/05/17/google-gmail-tracks-purchase-history-how-to-delete-it.html ,
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Internet-Scanner-Zivilgesellschaft-warnt-vor-zunehmender-Deep-Packet-Inspection-4424119.html

[Ende des Link-Index].

##: Technische Hinweise .

Der formale Aufbau dieses Newsletters folgt dem ‘Text E-Mail-Newsletter Standard’ (TEN S). Der Zweck dieses Standards ist es, in textbasierten E-Mail-Newslettern die Orientierung zu vereinfachen.

Die Startseite des TEN S ist:
http://www.headstar.com/ten/ .

Die deutsche Uebersetzung des TEN S finden Sie hier:
http://www.ude.de/ten/ .

Als Navigationshilfe fuer Screen Reader beginnen alle Ueberschriften mit einem Doppelkreuz “#” und enden mit einem Punkt “.” Die Inhalte sind nummeriert, die Nummern folgen direkt nach dem Doppelkreuz.
Einige lange Hyperlinks in diesem Newsletter werden durch Ihr E-Mail-Programm moeglicherweise auf mehrere Zeilen umgebrochen, so dass sie nicht funktionieren. Kopieren Sie in diesem Fall bitte die komplette Zeichenkette des Hyperlinks in die Adresszeile Ihres Webbrowsers.

Um PDF-Dateien (‘Portable Document Format’, Dateiendung ‘.pdf’) zu oeffnen, benoetigen Sie einen Viewer. Freie PDF-Betrachter koennen Sie kostenfrei hier laden:
http://pdfreaders.org/ .

[Ende technische Hinweise].

## Impressum .

Newsletter Netzwerk Recherche
ISSN 1611-8871

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
netzwerk recherche e.V.
(Amtsgericht Berlin Charlottenburg, Vereinsnummer VR 32296 B).

Anschrift:
Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Strasse 4, 10405 Berlin

Verantwortlich für alle Inhalte des Newsletter (V.i.S.d.P. und Verantwortlicher gemäss Paragraph 5 Telemediengesetz (TMG)): Julia Stein.
info@netzwerkrecherche.de ,
https://www.netzwerkrecherche.org/

Das Netzwerk Recherche e.V. hat das Ziel, den Recherche-Journalismus in Deutschland zu fördern. Es vertritt die Interessen jener Kollegen, die (oft gegen Widerstände in Verlagen und Sendern) intensive Recherche durchsetzen wollen. Ausserdem fördert Netzwerk Recherche die Verbesserung von Aus- und Fortbildung im Bereich Recherche und tritt für die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Recherche-Journalismus ein.

Der Newsletter Netzwerk Recherche ist urheberrechtlich geschützt. Das Copyright liegt beim Netzwerk Recherche e.V.
Das Urheberrecht namentlich gekennzeichneter Artikel liegt bei deren Verfassern.

Bestellen können Sie den Newsletter hier:
netzwerkrecherche.org/newsletter-bestellen/ .

Die Redaktion erreichen Sie mit einer E-Mail an:
newsletter@netzwerkrecherche.de .
Editorials: Daniel Drepper, Kuno Haberbusch, Cordula Meyer, Julia Stein.
 Redaktion:
Albrecht Ude {aude}
Textredaktion:
Thomas Mrazek {tm}
E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Sie werden ausschliesslich zum Versand dieses Newsletters verwendet. Eingehende E-Mails werden vertraulich behandelt.

Rechtlicher Hinweis:
Für den Inhalt von Webseiten, auf die in diesem Newsletter ein Link gelegt wird, ist das Netzwerk Recherche nicht verantwortlich.

[Ende des Impressum].

[Ende des Newsletter Netzwerk Recherche].