Dokumentation nr17

Berichte von vor Ort

Die nr17-Onlineredaktion @nrecherche, @_arianebutzke, @Nea_Matzen, @SvenHusung und @madamekann

Dokumentation der nr17

Die Jahreskonferenz dokumentieren die Studenten der Deutschen Journalistenschule (DJS), Konrad Adenauer Stiftung/JONA und der Katholische Journalistenschule ifp und der TU Dortmund. Unterstützt werden sie von den Fotografen Wulf Rohwedder, Jonas Walzberg und Andreas Domma:

So kriegen Faker keine Chance

Fake News – Nicht nur drüber reden, sondern dagegen vorgehen: Wir haben uns 6 Tipps von Faktchecker Fiete Stegers geholt, wie ihr Fake News bei Facebook und Twitter enttarnen könnt. Von Saskia Wöhler und Maik Haubrich, TU Dortmund
Weiterlesen

Auf sie mit Gebrüll! Wie erleben Betroffene uns Journalisten?

Mediale Treibjagden sind fast zu etwas Alltäglichem geworden. Nicht nur soziale Netzwerke produzieren Shitstorms – auch die klassischen Medien. Bei der nr-Jahreskonferenz hatten von Berichterstattung Betroffene die Möglichkeit, ihre subjektiven Erlebnisse zu schildern. Von Britt-Marie Lakämper und Mathias Birsens, JONA/KAS

Weiterlesen

So können sich Journalisten vor digitaler Überwachung schützen

Seit Edward Snowden sind Journalisten fast schon paranoid geworden, um sich und ihre Kontakte zu schützen. Aber welche Maßnahmen gegen die digitale Überwachung sind angebracht? Von Mathias Birsens, JONA/KAS
Weiterlesen

Mit Tinder zum Reporterpokal

Immer mitten in die Presse rein! Das war der Titel des ersten Reporterslams in Hamburg bei der nr-Jahreskonferenz. Zugeschlagen haben Felix Dachsel, Nora Gantenbrink und Fabienne Hurst. Mit viel Humor und Augenzwinkern haben sie gezeigt, was kreative Reporter machen. Also: Tinder analysieren, Sido und Bushido illegal angeln lassen und ein halbes Jahr Kaffee, Kuchen und Zigaretten im durchschnittlichsten Ort Deutschlands verzehren. Von Jana Luck und Miguel Helm, JONA/KAS
Weiterlesen

Recherchieren mit der Speicherkarte in der Babywindel

Der eigene Laptop, das Mobiltelefon, die Speicherkarten – alles unter staatlicher Kontrolle. Wo bleibt da noch Freiraum für die journalistische Arbeit? Drei deutsche Reporter berichten, wie sie in China, Kuba und im Iran trotzdem arbeiten können. Von Beatrice Steineke, ifp Weiterlesen

Wie funktioniert Wahlkampf in den sozialen Netzwerken?

Nervös schauen die etablierten Parteien auf den Social-Media-Erfolg der Alternative für Deutschland (AfD), die dort mehr als doppelt so viele Anhänger erreicht, wie sie. Was die Volksparteien besser machen können. Von Mathias Birsens, JONA/KAS
Weiterlesen

„Ich glaube, in Ungarn sind die Vorraussetzungen für eine freie Presselandschaft nicht mehr gegeben“

Márton Gergely

Márton Gergely

Márton Gergely war stellvertretender Chefredakteur der regierungskritischen Tageszeitung Népszabadság, die vergangenes Jahr im Oktober vollkommen überraschend eingestellt wurde. Inzwischen arbeitet er bei der regierungskritischen Wochenzeitung HVG. Mit ihm sprachen wir über den aktuellen Zustand der unabhängigen Presse in Ungarn. Von Minh Thu Tran, DJS
Weiterlesen

„The shamelessness of Trump is an innovation“

3 Questions to Scott Lewis, Editor in Chief of the Voice of San Diego – about Trump and the media, the new role of journalism and how to deal with a constant stream of lies. By Jana Luck and Miguel Helm, JONA/KAS
Weiterlesen

Ein Journalist aus Ghana, der sich auch als Polizist versteht

Anas Aremeyaw Anas verbirgt sein Gesicht, um sich zu schützen. Mit seinen undercover gedrehten Videos sichert er in Westafrika Beweise für unfassbare Verbrechen. In seiner Heimat ist er längst mehr als nur Berichterstatter. Von Marco Karp und Felix Keßler, ifp. Weiterlesen

Football-Leaks: „Es gibt eine Abhängigkeit zwischen Journalisten und Vereinen“

Cristiano Ronaldos Steuerschulden, globale Wirtschaftsgeflechte und Spieler, die Investoren gehören – das sind drei Beispiele für die Football-Leaks-Enthüllungen von Spiegel-Reporter Rafael Buschmann und seinem Team. Dass die Recherchen kaum Konsequenzen hatten, lag für Buschmann auch an dem Verhalten anderer Sportjournalisten. Ein Interview von Marco Karp und Felix Keßler, ifp
Weiterlesen

„Lasst euch von den alten Säcken nicht kaputt machen“

Hans Leyendecker hat in den 1980er-Jahren die Flick-Affäre aufgedeckt und zu den Panama Papers recherchiert. Er weiß, wie es ohne, aber auch mit Twitter und Facebook geht. Im Interview hat er in seine Vergangenheit und in die Zukunft der Recherchearbeit geblickt. Lena Binz und Antonia Schlosser (ifp) stellten 3 Fragen an Hans Leyendecker.
Weiterlesen

Wie Sie Datenbanken austricksen können

Datenbanken bieten einen Informationsschatz, verlangen dafür aber häufig Geld. Manchmal lassen sich die Bezahlschranken aber mit wenigen Klicks umgehen. Und zwar so – Tipps gesammelt von Eike Hagen Hoppmann, JONA/KAS
Weiterlesen

Nicht sexy, aber hilfreich: Datenbanken

Es gibt für fast alles eine Datenbank, aber nicht jeder kennt sie. Welche Datenbank für welchen Zweck taugt und was man dabei beachten sollte, haben Nicola Naber (Der Spiegel) und Andreas Maisch (Freier Journalist) verraten. Von Eike Hagen Hoppmann, JONA/KAS

Weiterlesen

Die Recherchezigarette gehört dazu

Foto: Rohwedder

Foto: Rohwedder

Investigative Recherche funktioniert nicht ohne Informanten. Anette Dowideit, Investigativ-Journalistin bei der Welt, erklärt, wie Du Informanten finden, überprüfen und schützen kannst. Die Zigarette nicht vergessen! Von Eike Hagen Hoppmann, JONA/KAS

Weiterlesen

„Da muss man sehr aufpassen, dass man Neutralität und Unabhängigkeit nicht mit komplettem Relativismus verwechselt“

Caroline Emcke auf der #nr17-Jahreskonferenz

Foto: Andreas Domma

In ihrem Buch „Gegen den Hass“ beschäftigt sich Carolin Emcke mit Ausgrenzung, Rassismus und Demokratiefeindlichkeit. Als Journalistin und Autorin sieht sie sich selbst Anfeindungen und Hasskommentaren ausgesetzt. Welche Rolle Journalisten spielen sollten, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, erzählt sie uns im Gespräch. Von Minh Thu Tran, DJS
Weiterlesen

Was tun gegen Fake News aus der Wissenschaft?

Vielen Redaktionen fehlt es an Ressourcen und Expertise, um Nachrichten aus der Wissenschaft zu überprüfen. Das Science Media Center Germany bereitet Informationen aus der Forschung und Expertenmeinungen auf und stellt sie unter anderem Journalisten zur Verfügung. Redaktionsleiter und Geschäftsführer Volker Stollorz erklärt, wie das vor Fake News schützt. Von Sina Böger und Johanna Mack, TU Dortmund

Weiterlesen

Wohin mit dem ganzen Hass?

Täglich müssen sich Social-Media-Redakteure mit einer Flut von Hasskommentaren auseinandersetzen. Wie die Spiegel-Online-Redaktion damit umgeht und wie Journalisten das verkraften, hat uns Carline Mohr, CvD Audience Development bei Spiegel Online, im Interview erzählt. Von Patricia Averesch und Lena Meerkötter, TU Dortmund

Weiterlesen

Schluss mit Hetze im Netz?

Gerd Billen (2. von rechts) in der Diskussionsrunde bei #nr17 zum "Facebook-Gesetz"Ein neues Gesetz soll Hasskommentare und Beleidigungen in sozialen Netzwerken eindämmen. Was hat es damit auf sich? Und was sagen Facebook und die Bundesregierung dazu? Von Patricia Averesch und Lena Meerkötter, TU Dortmund  Weiterlesen

„Die meisten Leute googeln wie Schulkinder“

Online-Recherchen beginnen meist bei Google. Doch viele Journalisten googeln wie Schulkinder, kritisiert Marcus Lindemann von autorenwerk.de. Es gibt ein paar Werkzeuge, die das Googeln schneller und einfacher machen: die Operatoren. Von Antonia Schlosser und Lena Binz, ifp

Weiterlesen

Haben wir ein Problem mit Fake News, Herr Gauland?

Als Parteivize der AfD muss Alexander Gauland immer auf dem aktuellen Nachrichtenstand sein. Dafür liest er jeden Morgen drei Zeitungen, verrät er im Interview. Aber vertraut er ihnen auch?
Von Cedrik Pelka und Dominik Rosing, TU Dortmund

Weiterlesen

Ein Leak – und dann?

Leaks müssen nicht immer die Dimension der Panama Papers oder Football Leaks haben. Auch im Kleinen, beispielsweise auf lokaljournalistischer Ebene, können investigative Tools deshalb nützlich sein. Vanessa Wormer (SZ), Kurt Jansson (Spiegel) und Markus Mandalka (freier Journalist) diskutieren im Panel „Beyond the Leaks“, welche von ihnen reif für den Newsroom sind. Eine Checkliste. Von Caroline Wiemann und Ramona Drosner, DJS 

Weiterlesen

Produziert die Regenbogenpresse Fake News?

Die Verschlossene Auster, der Negativpreis von netzwerk recherche, geht 2017 an drei Verlage der Regenbogenpresse. Wir haben Mats Schönauer und Moritz Tschermak von „Topfvollgold“ zum Thema Fake News in der Yellow Press befragt. Von Patricia Friedek und Anna Bremer, TU Dortmund

Weiterlesen

Social Bots: Programmierte Stimmungsmacher

Foto: Bögen

Foto: Bögen

Immer öfter werden auf sozialen Netzwerken sogenannte Social Bots genutzt, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Bei der #nr17 erklären Experten, wie man diese Fake-Accounts erkennt und was dagegen unternommen wird. Von Sina Böger und Johanna Mack, TU Dortmund

Auf Entenjagd bei der #nr17

Es gibt Dutzende verschiedene Entenarten. Die Zeitungsente fällt nicht darunter. Dieser haben wir zusammen mit Recherche-Trainer Albrecht Ude eine Instagram-Story gewidmet. Dominik Rosing war auf Entenjagd bei der #nr17.

Weiterlesen

Wie der Bayerische Rundfunk News verifiziert

Soziale Medien liefern viele Informationen – wahre genauso wie falsche. Seit Mai gibt es deshalb beim BR ein Verifikationsteam. Wir haben mit Leiter Stefan Primbs über seine Arbeit gesprochen.
Von Saskia Wöhler, Maik Haubrich, Dominik Rosing, TU Dortmund

Weiterlesen

Investigativ ohne Leaks: Eine gute Recherche braucht Rückgrat

Justus Daniels (Correctiv) und Daniel Drepper (Buzzfeed): Investigativ Recherche ohne Links nr17

Justus Daniels (Correctiv, rechts) und Daniel Drepper (Buzzfeed, links) im Panel „Investigativ ohne Leaks“. Foto: Wulf Rohwedder

Die Panama Papers waren DAS Leak im vergangenen Jahr. Doch es geht auch ohne. Eine Checkliste für eine investigative Recherche mit öffentlichen Daten, ganz ohne Leaks. Von Caroline Wiemann und Ramona Drosner, DJS Weiterlesen

Was Journalisten bei der Verwendung von Youtube-Videos beachten müssen

Screenshot Youtube Paul KlammerYoutube-Videos sind ein beliebtes Mittel, um journalistische Beiträge anschaulich zu machen. Unter welchen Bedingungen Journalisten sie einsetzen dürfen, hat Dr. Kirsten von Hutten, Justiziarin bei Gruner + Jahr, bei #nr17 erklärt. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengefasst. Von Patricia Friedek, TU Dortmund

Weiterlesen

Bilder verifizieren in 5 Schritten – Tipsheet

PDF #nr17 Bilder vertifizierenOriginal oder Fälschung? Im Workshop „Fake News enttarnen“ haben Julia Bayer und Boris Kartheuser erklärt, wie man verschiedene Medienformen überprüft. Die wichtigsten Tipps für den Check von Bildern haben wir für euch zusammengefasst. PDF zum Download. Von Anna Bremer, TU Dortmund Weiterlesen

Vom Freitagsgebet ins Studio

Der Tagesschau-Moderator Constantin Schreiber über seine Recherche in deutschen Moscheen. Von Marco Karp und Felix Keßler, ifp

Weiterlesen

Investigativ recherchieren im Radio

Recherche und investigative Recherche sind für die Zukunft des Radio überlebenswichtig. Warum aber findet investigative Recherche trotzdem kaum im Radio statt? Und warum sehen Radioredaktionen investigative Recherchen nicht als treibende Kraft? Diese Frage diskutierten Inge Seibel (Jurymitglied beim Deutschen Radiopreis), Johannes Nichelmann (Deutschlandfunk Kultur), Tom Schimmeck (freier Journalist) und Benedikt Strunk (NDR). Von Minh Thu Tran, DJS

Weiterlesen

Fakten statt Floskeln!

Foto: Rohwedder

Foto: Rohwedder

Ob zweistündiges Gespräch oder kurzes Intermezzo in einer Magazinsendung – hartnäckige Interviews gehören zum journalistischen Handwerkszeug. So kann’s gelingen. Von Britt-Marie Lakämper, JONA KAS 

Weiterlesen

Kampf um Aufmerksamkeit

Kann man seriös berichten und dabei auf sich aufmerksam machen? Wie gehen die Referenten des nr-Eröffnungspanels mit Angriffen auf den etablierten Journalismus um? Das Fazit: Seriöser Journalismus und Recherche sind wichtiger denn je. Von Jana Luck (JONA / KAS), Miguel Helm (JONA / KAS), Felix Keßler (ifp)

Weiterlesen

Überblick Twitternamen der #nr17 Referent*innen

twitterDie Referenten und Referentinnen der Jahreskonferenz 2017 #nr17 in der Twitterwelt. Hier ein PDF mit allen Twitternamen, die die wir recherchieren konnten. Weiterlesen

Mit dem Baby auf Recherche-Reise

Foto: Wulf Rohwedder

Foto: Wulf Rohwedder

Reportersein und Elternsein ist manchmal schwer. Die Journalistinnen Pauline Tillmann, Jenny Marrenbach und Julia Friedrichs haben sich mit den Teilnehmern ausgetauscht, wie’s leichter gehen kann mit Kind und Beruf. Hier die wichtigsten Tipps und Hinweise aus dem Gespräch. Von Lena Binz und Antonia Schlosser, ifp

Weiterlesen

Faktenchecker Patrick Gensing über seine Arbeit beim ARD-Faktenfinder

Patrick Gensing ist für die Tagesschau auf der Suche nach Fake News. Sein Ziel: Falschmeldungen entlarven und richtigstellen. Aber wie macht er das und was sagt das Publikum dazu? Von Cedrik Pelka und Maik Haubrich, TU Dortmund

Weiterlesen

Deutschland im Visier der Hacker

Foto: Wulf Rohwedder

Foto: Rohwedder

Spätestens seit WannaCry sprechen alle über das Thema Cyber Security. Bei der nr-Jahreskonferenz 2017 wurde auf dem Panel „Hacker im Staatsauftrag?“ über die Bedrohung staatlich agierender Hackerkollektive diskutiert. Von René Bucken, JONA/KAS

Weiterlesen

Christliche Fundamentalisten werden unterschätzt

 

(Foto: Steinecke)

(Foto: Steineke)

Je radikaler die Gruppe, desto schwieriger ist die Recherche. Egal, ob evangelikale Christen oder Neue Rechte – sie würden die Zeit gerne zurückdrehen. Drei Fragen an Oda Lamprecht, Freie Journalistin beim NDR. Von Beatrice Steineke, ifp

Weiterlesen

Investigativer Sportjournalismus – 5 Tipps für junge Sportjournalisten

Fünf Tipps für eine unabhängige, investigative Berichterstattung. Von Lena Binz und Antonia Schlosser, ifp

Weiterlesen

Recherchen auf der dunklen Seite des Web

Foto: Schlosser/Binz

Das Darknet – für viele Journalisten ist es ein virtueller Raum, den sie noch nie betreten haben. Doch verstecken sich genau dort Informanten, Inhalte und Themen für Recherchen. Hier geht’s in vier Schritten ins Darknet – mit Tipps des Journalisten Daniel Moßbrucker. Von Antonia Schlosser und Lena Binz, ifp

Weiterlesen

Investigativer Sportjournalismus – Sei kein Fanboy!

Wer kritisch über Sport berichten möchte, stößt oft an seine Grenzen. Interviews und Akkreditierungen werden verweigert, Vereine sprechen Stadionverbote aus. Im Interview gibt SPIEGEL Sportjournalist Rafael Buschmann Tipps für eine unabhängige, investigative Berichterstattung. Von Lena Binz und Antonia Schlosser, ifp

Weiterlesen

Acht Grundregeln für Virtual Reality im Journalismus

Panel zu Virtual Reality

Foto: Wulf Rohwedder

Virtual Reality (VR) gibt Journalisten die Möglichkeit, ihre Geschichten erlebbar zu machen. Doch besteht auch die Gefahr, den journalistischen Anspruch zu verwässern. Acht Grundregeln, die bei der Verwendung von VR zu beachten sind. Von Eike Hagen Hoppmann, JONA/KAS
Weiterlesen

Einmal Türke – immer Türke?

nr17-Beitragsbild

Illustration: Vincent Burmeister

Werden Journalist*innen mit Migrationshintergrund in Redaktionen nur als „Ausländer vom Dienst“ angesehen? So eindimensional ist die Erfahrung von Kolleg*innen mit Migrationshintergrund gar nicht. Von Minh Thu Tran, DJS
Weiterlesen

Fake News und Factchecking im Netz : Kurze Geschichte der digitalen Desinformation

TimelineSeit es soziale Netzwerke gibt, kann jeder Mensch Falschmeldungen und Gerüchte um die Welt schicken. US-Präsident Donald Trump setzt Fake News sogar als Waffe gegen Journalisten ein. Wie konnte es so weit kommen? Von Johanna Mack, TU Dortmund Weiterlesen

(K)eine Bühne für die AfD?

Wie sollen Medien mit der rechtspopulistischen AfD umgehen? netzwerk recherche hat Alexander Gauland, AfD-Spitzendkandidat für die kommende Bundestagswahl, zur Jahrestagung 2017 eingeladen – und damit die Diskussion neu entfacht. Ein Stimmungsbild mit Meinungen von Julia Stein, Andrea Röpke, Stefan Niggemeier und Stephan Lamby.

Weiterlesen

Workshop „Machine Learning für Journalisten“

 5 Dinge, die Du gelernt hättest, wenn Du hingegangen wärst. Von Caroline Wiemann, DJS

Weiterlesen

Eine Checkliste für Journalisten: Wie mit Meinungsumfragen umgehen?

Umfrageergebnisse sehen in den Säulendiagrammen eindeutig aus, sind es aber ganz und gar nicht. Eine Checkliste, worauf Journalisten bei Berichten über Wahlumfragen achten müssen. Von Ramona Drosner (DJS) und Marco Karp (ifp)

Weiterlesen

Fake News in Breaking News

Fact-Checkerin Julia Bayer im Live-Interview bei #nr17 Von Saskia Wöhler, Maik Haubrich, Cedrik Pelka, TU Dortmund

Weiterlesen

Es lebe der Sport – komme was wolle?

Der investigative Journalismus konnte zuletzt schwerwiegende Verfehlungen im internationalen Spitzensport aufdecken. Doch ändern solche Enthüllungen überhaupt etwas an unserer Wahrnehmung des Sports? Von Micha Lemme, Uni Hamburg

Weiterlesen

Journalistische Start-ups: Innovation ohne Gewinn?

Journalismus braucht neue Ideen. Aber welche Impulse liefern Start-ups dafür? Das  Katapult-Magazin zeigt, wie man mit innovativen Inhalten und trotz klassischem Geschäftsmodell Erfolg haben kann. Von Leonard Kehnscherper, Uni Hamburg. Weiterlesen

Lieber Deniz

Gemeinsame Eröffnungsrede zur nr-Jahreskonferenz 2017

Doris Akrap, taz
Lieber Deniz,
seit Februar sitzt Du in einem türkischen Gefängnis. Im Vertrauen auf ein rechtsstaatliches Verfahren hast Du Dich freiwillig den türkischen Behörden gestellt. Seitdem hoffst Du, aber auch wir, auf einen fairen Prozess. Bislang vergebens.

Markus Grill, Correctiv
Die konkreten Vorwürfe gegen Dich wurden bis heute nicht veröffentlicht, geschweige denn belegt. Stattdessen behaupten der türkische Präsident Erdogan und die ihm nahestehenden Medien, Du seist kein Journalist, sondern ein „Terrorhelfer“ und „Spion“.

Hajo Seppelt, Sportjournalist
Deine Texte, Interviews und Reportagen haben der türkischen Regierung nicht gefallen. Doch die Pressefreiheit ist keine Geschmacksfrage. Sie ist ein in der UN-Charta von 1948 verbrieftes Menschenrecht. Es ist Dein Recht. Es ist unser Recht.

Weiterlesen

Ein Unikat der Nachhaltigkeit

Guter Journalismus setzt sich zum Ziel, nachhaltige Aussagen zu formulieren und präsent zu sein. Dieses Ziel strebt auch die Jahreskonferenz von netzwerk recherche an. Aussagen machen und den Geist der Zeit zu hinterfragen, dieser dann mit großen Bannern illustriert wird. In diesem Jahr hat sich das Team etwas Besonderes ausgedacht, um die Debatten und Anregungen der vergangenen Jahre nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Denn Debatten und Diskurse verlieren nie an Aktualität. Sowie auch die Materialien nicht einfach verschwinden, die produziert worden sind, um vor Augen zu führen, mit welchen Themen das Team sich beschäftigt hat.

© Jonas WalzbergFlyer, Banner, eine begleitende Zeitschrift sind ein paar Beispiele dafür. Man folgte dem Gedanken der Wiederverwertung und entschied aus den Bannern Taschen zu produzieren. Die Produktion der Taschen wurde in die Hände der Elbe-Werkstätten GmbH gegeben. Besonders macht sich das öffentliche Unternehmen dadurch, dass es hier Menschen mit und ohne Behinderung zusammen arbeiten. Man einigte sich im Team auf ein Taschendesign und lieferte den Elbe-Werkstätten die Planen zu. Weiterlesen

Otto Brenner StiftungOtto Brenner Stiftung
MessageMessage
Medienstiftung LeipzigMedienstiftung Leipzig
Grüner JournalismusGrüner Journalismus
Reporter ForumReporter Forum
Reporter ohne GrenzenReporter ohne Grenzen
Initiative transparente ZivilgesellschaftInitiative transparente Zivilgesellschaft
Rudolf Augstein StiftungRudolf Augstein Stiftung
Olin gGmbHOlin gGmbH
GLS TreuhandGLS Treuhand
SchoepflinSchoepflin