Stammtisch Köln

Stammtisch Köln

Der Stammtisch ist offen für alle Interessierte, nr-Mitgliedschaft ist also keine Voraussetzung. Damit wir absehen können, wie groß die Runde wird, bitten wir bei Interesse um eine kurze Mail an: stammtisch-koeln@netzwerkrecherche.de

nr-Stammtisch mit Hajo Seppelt

Datum: Mittwoch, der 04. November ab 20.00 Uhr
Ort: Comedia Wagenhalle, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln (Nähe Clodwigplatz)

Als Gast erwarten wir diesmal den ARD-Dopingexperten Hajo Seppelt.
Er ist der Autor des im Dezember 2014 ausgestrahlten Enthüllungsfilms „Geheimsache Doping“, der weltweit für Schlagzeilen gesorgt hat. Darin berichtet Hajo Seppelt über systematisches Doping in der russischen Leichtathletik, über Korruption und Vertuschung bis in die höchsten Ebenen des internationalen Spitzensports. Seine Berichte (gemeinsam mit der britischen Sunday Times) halten die Sportwelt seither in Atem. Der neue Präsident des Internationalen Leichtathletikverbands nannte sie eine „Kriegserklärung an seinen Sport“. Wie ist es Hajo Seppelt gelungen, Kronzeugen zu finden, die öffentlich aussprechen, was seit Jahren verschwiegen wird? Wie geht man mit dem enormen Gegenwind und den Anfeindungen um, die der Film provoziert hat? Und wie schafft man es nach dem gewaltigen Medienecho die Geschichte fortzuschreiben und weitere Missstände zu enthüllen?

Wir freuen uns auf Antworten von Hajo Seppelt und einen lebhaften Austausch mit Euch. Der Stammtisch ist offen für alle – nr-Mitgliedschaft ist also keine Voraussetzung. Damit wir absehen können, wie groß die Runde wird, bitte eine kurze Mail an: stammtisch-koeln@netzwerkrecherche.de

Herzliche Grüße
Andreas Kolbe

nr-Stammtisch mit Felix Franz von Hostwriter

Datum: Mittwoch, der 12. August ab 19.00 Uhr
Ort: Comedia Wagenhalle, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln (Nähe Clodwigplatz)

Diesmal haben wir Felix Franz von Hostwriter als Gast gewinnen können.
Hostwriter ist ein Non-Profit-Netzwerk. Journalisten in aller Welt können über Hostwriter einen Partner für eine Recherche finden, den geeigneten Ort für den spektakulären Shot einer Sehenswürdigkeit, die richtigen Interviewpartner vor Ort oder ganz einfach eine Couch zum Übernachten. Vor gut einem Jahr ist Hostwriter gestartet. Inzwischen hat das Netzwerk mehr als 1.400 Mitglieder in mehr als 80 Ländern. Damit Journalisten, Freelancer und Stringer vor Ort nicht ausgenutzt werden, hat Hostwriter einen eigenen Ethikkodex und prüft vorab, wer Mitglied werden darf. Wo hat Hostwriter bereits internationale Recherche ermöglicht? Wie funktioniert die Zusammenarbeit on the ground? Wie geht es für Hostwriter weiter? Und kann Hostwriter tatsächlich eine Alternative sein, in Zeiten von Budgetkürzungen?

Wir freuen uns auf Antworten von Felix Franz und auf alle, die an einer lebhaften Diskussion mit ihm Spaß haben. Auch ohne nr-Mitgliedschaft seid Ihr herzlich willkommen – Anträge liegen gleichwohl bereit :-). Bei Interesse schreibt bitte eine kurze Mail an stammtisch-koeln@netzwerkrecherche.de, damit wir absehen können, wie viele wir werden.

Noch kurz in eigener Sache:
Den nr-Stammtisch in Köln gibt es nun bald ein Jahr. Zeit für uns Bilanz zu ziehen. Deshalb möchten wir Euch um Feedback bitten: Wie gefällt euch die Auswahl der Gäste? Wohin wünscht ihr euch, dass es thematisch geht: Wollt ihr eher Kollegen, die von spannenden, aufwendigen Recherchen berichten oder Kollegen, die sich Modelle für die Zukunft des Journalismus einfallen lassen? Seid ihr eher an kurzen Vorträgen interessiert oder sollen wir auch mal eine Art Praxiswerkstatt organisieren? Seid Ihr einverstanden mit dem Rhythmus alle drei Monate, mit dem Termin am Mittwochabend und mit dem Raum in der Comedia Wagenhalle? Schreibt uns auch hierzu gerne eine Mail an stammtisch-koeln@netzwerkrecherche.de.

Herzliche Grüße
Die Kölner Stammtisch-Organisatoren
Andreas Kolbe und Sabine Rossi

nr-Stammtisch mit Christina Elmer

Datum: Mittwoch, der 20. Mai ab 19.00 Uhr
Ort: Comedia Wagenhalle, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln (Nähe Clodwigplatz)

Diesmal freuen wir uns auf unseren Gast: Christina Elmer vom Spiegel. Sie ist Spezialistin für Datenjournalismus, das heißt für die Auswertung und Aufbereitung großer Datensätze und Statistiken. Vielen ist Christina vielleicht auch aus dem nr-Vorstand bekannt. Als kooptiertes Mitglied ist sie zuständig für die Bereiche Datenjournalismus und Internationales.

Christina Elmer hat in Dortmund Journalistik studiert und beim WDR volontiert. Es folgten Stationen bei der dpa und beim Stern. Seit 2013 ist sie als Redakteurin bei Spiegel Online, wo sie derzeit den Aufbau eines kleinen Teams für Datenjournalismus vorantreibt. Ein Beispiel Ihrer Arbeit findet Ihr hier: http://www.spiegel.de/politik/ausland/grossbritannien-wahl-fuenf-wahrheiten-ueber-die-abstimmung-a-1032510.html

Von Abfallstatistik bis zu Wiki-Leaks-Dokumenten – was kann Datenjournalismus heute leisten? Wie lassen sich aus nüchternen Zahlen spannende Geschichten machen? Welche Quellen bieten sich an? Wie profitieren andere Ressorts davon? Was hat Spiegel Online vor? Und was machen die anderen?

Wir freuen uns auf einen lebhaften Austausch mit Euch. Der Stammtisch ist offen für alle – nr-Mitgliedschaft ist also keine Voraussetzung.
Damit wir absehen können, wie groß die Runde wird, bitte eine kurze Mail an: stammtisch-koeln@netzwerkrecherche.de

Herzliche Grüße
Die Kölner Stammtisch-Organisatoren
Sabine Rossi und Andreas Kolbe

nr-Stammtisch mit David Schraven

Datum: Mittwoch, der 25. Februar ab 19.00 Uhr
Ort: Comedia Wagenhalle, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln (Nähe Clodwigplatz)

Auch diesmal freuen wir uns auf einen Gast: David Schraven, Mitbegründer des gemeinnützigen Recherchebüros Correct!v (https://www.correctiv.org ). Seit vergangenen Sommer ist Correct!v am Start. In Zeiten, in denen Gelder für lange, aufwendige, investigative Recherchen knapp sind, will Correct!v einen neuen Weg gehen. Jede Geschichte soll die Zeit erhalten, die sie braucht – und wenn es Monate oder Jahre dauert. Die Ergebnisse stellt Correc!v kostenlos bereit auf verschiedenen Kanälen. Kooperationen mit Medienhäusern sind erwünscht. Finanziert wird Correct!v durch ein Stiftungskapital (das Startkapital kommt von der Brost-Stiftung) und durch Spenden. Die Leser/User sollen jedoch nicht nur Geldgeber sein, sondern dürfen mitmachen und die Recherche kommentieren oder Tipps beisteuern. Im Januar veröffentlichte Correct!v eine umfangreiche Recherche zum Abschuss von Flug MH17 über der Ostukraine gemeinsam mit dem Spiegel und dem niederländischen Allgemeen Dagblad. https://mh17.correctiv.org/

Ist Correct!v ein Zukunftsmodell? Wie reagieren die Medienhäuser – neue Konkurrenz oder willkommene Alternative? Ist das der Beginn vom Outsourcing der Recherche? Was können wir uns von US-amerikanischen Modellen abgucken?

Wir freuen uns auf alle, die an einer lebhaften Diskussion mit David Schraven Spaß haben. Eine nr-Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung. Bei Interesse schreibt bitte eine kurze Mail an stammtisch-koeln@netzwerkrecherche.de, damit wir absehen können, wie viele wir werden.

Herzliche Grüße
Die Kölner Stammtisch-Organisatoren
Sabine Rossi und Andreas Kolbe

nr-Stammtisch mit Boris Kartheuser

Datum: Mittwoch, der 12. November ab 19.00 Uhr
Ort: Comedia Wagenhalle, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln (Nähe Clodwigplatz)

Wir freuen uns, als Gast den investigativen Journalisten und Recherche-Trainer Boris Kartheuser begrüßen zu dürfen. Boris ist auf Online-Recherche spezialisiert und hat vor kurzem ein spannendes Experiment in der NZZ (http://folio.nzz.ch/2014/oktober/ist-das-ein-portrait) veröffentlicht:

Jeff ist Anhänger der konservativen Tea Party, hat sich vom baptistischen Glauben seiner gottesfürchtigen Eltern losgesagt und manchmal geht er auch als „Jeffrina“ aus, im hautengen schwarzen Abendkleid mit blonder Perücke und glänzender Perlenkette. Für sein Porträt des 32-jährigen Immobilienmaklers Jeff Goolsby aus New York hat Boris den Protagonisten weder getroffen noch mit ihm gesprochen. Alle Details entstammen öffentlich zugänglicher Quellen im Internet.

Können sich Journalisten also den bisher wichtigsten Teil ihrer Arbeit sparen – rausgehen und mit Leuten sprechen? Wie sehr ist der Blick auf die Realität durch die alleinige Verwendung von Online-Quellen verzerrt? Und wie zuverlässig sind die recherchierten Informationen? Wir freuen uns über Hintergründe zu dem Rechercheprojekt und eine angeregte Diskussion mit Boris Kartheuser. Mehr über ihn und seine Arbeit unter: http://www.investigativerecherche.de/ueber-mich/

Der Stammtisch ist offen für alle interessierten Journalistinnen und Journalisten, nr-Mitgliedschaft ist also keine Voraussetzung. Damit wir absehen können, wie groß die Runde wird, bitten wir bei Interesse um eine kurze Mail an: Andreas.Kolbe@deutschlandradio.de

Herzliche Grüße
Andreas Kolbe

nr-Stammtisch mit Ralph Sina

Datum: Mittwoch, 10. Oktober 2012 um 19:00 Uhr
Gastredner: ARD-Hörfunkkorrespondent Ralph Sina

Die Präsidentschaftswahl in den USA am 6. November rückt merklich ins öffentliche Interesse. Am 10. Oktober, knapp einen Monat vor dem Wahltermin, gibt der langjährige ARD-Hörfunkkorrespondent Ralph Sina am Kölner Stammtisch von Netzwerk Recherche aktuelle Einschätzungen und Hintergrundinformationen rund um das Rennen ins Oval Office. Sina beleuchtet zudem die politischen Ziele von Amtsinhaber Barack Obama und Herausforderer Mitt Romney. Noch ein paar kurze biografische Anmerkungen zu Ralph Sina: Seit dem 1. Januar 2008 berichtet er für den WDR und die ARD aus Washington. Zuvor war er Redaktionsleiter bei WDR 2 und von 1998 bis 2003 ARD-Korrespondent für Ost- und Zentralafrika. Sina wurde 1955 geboren und studierte in Münster Germanistik und Philosophie.

Otto Brenner StiftungOtto Brenner Stiftung
MessageMessage
Medienstiftung LeipzigMedienstiftung Leipzig
Grüner JournalismusGrüner Journalismus
Reporter ForumReporter Forum
Reporter ohne GrenzenReporter ohne Grenzen
Initiative transparente ZivilgesellschaftInitiative transparente Zivilgesellschaft
Rudolf Augstein StiftungRudolf Augstein Stiftung
Olin gGmbHOlin gGmbH
GLS TreuhandGLS Treuhand
SchoepflinSchoepflin